Multiformat in jeder Hinsicht

TVlogic mit einem großen Angebot an professionellen Broadcast-Monitoren

(PresseBox) (Rödermark, ) Nach der überaus erfolgreichen Einführung des LVM-091W präsentierte sich der in Deutschland von VIDEOR exklusiv vertretene Monitorhersteller TVlogic auf der IBC als ernstzunehmender Anbieter im Markt für professionelle Broadcast-Monitore: Sowohl was die verfügbaren Bildschirmdiagonalen anbelangt (7", 8.4", 9", 17", 24", 32", 40", 46", 57"), als auch auf die unterschiedlichen Versionen (SD-only, DVI-only, Quad-Split, Economy, Neutral Density Filter) bezogen.

XVM-245W

Neues Top-Modell von TVlogic ist der Klasse 1 Monitor XVM-245W mit 10-bit Panel. Eine neu entwickelte High-Purity Precision LED-Hintergrundbeleuchtung sorgt für eine absolut gleichförmige Ausleuchtung und eine exakte Abbildung der Farbräume. Native HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln, hohes Kontrastverhältnis von 1000:1 sowie die Verarbeitung analoger und digitaler Signalformate sind bei einem solchen Modell natürlich selbstverständlich.

Natürlich verfügt der XVM-245W auch über die professionellen Features wie 1:1 Pixel Mapping, Waveform- und Vector-Anzeige für SDI Signale, Darstellung von Time Code-, UMD- und Closed Caption- Informationen, Upgrade Option für die Darstellung von Dual-Link Signalen (kompatibel zu 4:4:4, 1080p60). Mit Hilfe der TVlogic Color Calibration Software und einer professionellen Messsonde K-10 lässt sich der Monitor nach Kundenvorgabe kalibrieren. Neben der Kalibrierung mit verschiedenen Gammakurven kann so sichergestellt werden, dass Farben immer korrekt bewertet werden können.

LVM-322W

Der LVM-322W schließt die Lücke zwischen den 24"-Modellen und den Modellen mit sehr großen Bildschirmdiagonalen von 40", 46" oder 57". Wie der XVM-245W bietet der 32" LCD Monitor ein 10bit Panel, die maximale Auflösung liegt hier aber bei 1366x768 Pixeln. Der LVM-322W verfügt über einen DVI-I Eingang, der HPCP (High-Performance Channel Protocol) unterstützt. Mit dem optionalen Rack-Einbausatz ist darüber hinaus der Einsatz zum Beispiel in einem Übertragungswagen problemlos möglich.

Quad Split Monitore

Mit den LQM-071W, LQM-171W und LQM-241W Monitoren können sowohl HD/SD-SDI als auch FBAS-Eingangssignale in Quad-Ansicht dargestellt werden. Die Ansicht ist dabei variabel: Es lassen sich vier gleich große Bilder, aber auch ein großes Bild mit vier kleinen am Rand angeordneten Bildern darstellen. Neben der Signalaufschaltung ist es auch möglich, parallel den integrierten Waveform- und Vektor-Display anzuzeigen. Die Quad-Modelle eignen sich insbesondere für Applikationen, bei denen ohne externe Multiview Systeme viele Signale kontrolliert werden sollen.

Economy Versionen: LVM-172WE und LVM-242WE

Eine weitere Neuverstellung sind die Economy Versionen der 17" und 24" Modelle: der LVM-172WE und LVM-242WE. Die deutlich preisgünstigeren Varianten verfügen großenteils über die gleichen Features wie die Standard-Versionen, was zum Beispiel Auflösung und die Darstellung der unterschiedlichen Signalformate anbelangt. Ein Upgrade zur Darstellung von Dual-Link Signalen steht für diese Modelle nicht zu Verfügung. Sie verzichten aber auf die integrierten Waveform- und Vektor-Displays, mit denen bei den Standard-Modellen Farbe und Bildqualität auch ohne externe Messgeräte kontrolliert werden können. Einen HDMI-Eingang weisen diese Economy Versionen, wie auch der LVM-322W, nicht auf, der DVI-Eingang unterstützt aber ebenfalls HPCP. Des weiteren wird anstelle des Gennum- der Genesis-Prozessor verwendet, der auch in den LHM-Modellen zur Anwendung kommt.

Unterstützte Signalformate

Alle TVlogic Monitore verfügen über 2x SD/HD (LVM-071W nur 1xHD/SD) autosensing/autoswitching SDI Eingänge. Aber auch Formate wie Component, Composite, S-Video, RGB, DVI-I (analog und Digital) und HDMI (HDCP) können verarbeitet werden. Zudem unterstützen sie NTSC, PAL. Die Modelle LVM-171W, LVM-241W, LVM-322W, LVM-461 und LVM-571W sowie XVM-245W gibt es auch in einer Dual-Link Version, damit können auch Signale mit einer hohen Datenrate angezeigt werden, z.B. 1080p50 bei 4:2:2, 1080o30 bei 4:4:4. Die Dual-Link Technologie ermöglicht Datenübertragungen von bis zu 3,3 Megapixel/Sekunde.

SD-only Versionen

Der LVM-071WS und LVM-172WS sind preisgünstige SD-only Versionen, die nachträglich über ein kostenpflichtiges Firmware-Upgrade HD-fähig gemacht werden können. So ist Investitionssicherheit gegeben, wenn derzeit noch nicht mit HD-Signalen gearbeitet wird, der Umstieg auf HD aber kurz- oder mittelfristig erfolgen soll.

LHM-Serie als DVI-only

Neben der LVM-Serie bietet TVlogic mit der LHM-Serie für die Größen 40", 46" und 57" auch DVI-only Versionen an, die sich insbesondere für Kontrollräume mit Multiviewer-Anwendungen eignen. Die Monitore der LHM-Serie verfügen ausschließlich über DVI, HDMI und VGA Eingänge. Der speziell für DVI entwickelte Genesis Processor sorgt für eine weiter verbesserte DVI Wiedergabe und garantiert selbst bei Kabellängen von bis zu 15m brillante Bilder. Natürlich bieten auch die Monitore der LHM-Serie die volle HD Auflösung von 1920x1080 Pixeln ohne Skalierung. Die Menüführung erfolgt, wie bei allen TVlogic Monitoren, bequem über OSD. Die Messsonden zur Farbkalibrierung und die entsprechende Software werden voll unterstützt.

VIDEOR E. Hartig GmbH

Videor zählt mit 65 Millionen Euro Umsatz (2007) zu den führenden europäischen Anbietern für professionelle Videotechnik. Der Multibrand Distributor mit Sitz in Rödermark bei Frankfurt vertreibt hochwertiges Broadcast-Equipment von Axon, Fujinon, Fujifilm, Chrosziel, TVlogic, PAG und weiteren führenden Herstellern. Die breite Produktpalette gründet sich auf die strengen Qualitätsstandards des ISO 9001:2000 zertifizierten Unternehmens, seine starke Einkaufsposition auf internationalen HiTech-Märkten und mehr als 30 Jahre Marktkenntnis. www.videor.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.