Versatel stellt Managed Services für und mit FREITALER STROM+GAS GMBH bereit

Hohe Bandbreiten und optimale Kundenkommunikation durch Glasfaserdirektanschluss

(PresseBox) (Düsseldorf/Freital, ) Der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel hat mit der FREITALER STROM+GAS GMBH einen neuen Geschäftspartner gewonnen. Für den kommunalen Energieversorger stellt Versatel auf Basis eines Glasfaserdirektanschlusses zukünftig hochperformante Managed Services bereit. Ausschlaggebend für die Auftragsvergabe war die Kopplung der Netzinfrastruktur von Versatel und der FREITALER STROM+GAS GMBH in der Region. Unterstützung bei diesem Neukundengewinn erhielt Versatel von seinem Vertriebspartner, der mobilplus GmbH.

Im Zuge der Zusammenarbeit entwickelte der Telekommunikationskonzern für die FREITALER STROM+GAS GMBH eine maßgeschneiderte und ausfallsichere Kommunikationslösung. Durch das permanente Monitoring des Telekommunikationssystems kann Versatel das Energieunternehmen stets proaktiv über mögliche technische Probleme informieren und zeitgleich eine Rufumleitung schalten. Realisiert wird diese Lösung durch einen Glasfaserdirektanschluss über die Infrastruktur der FREITALER STROM+GAS GMBH an das Versatel-Netz. Auch die Internetanbindung wird auf Basis der hochmodernen Infrastruktur realisiert.

Die Verknüpfung der Infrastrukturen eröffnet, über die derzeitige Zusammenarbeit der beiden Unternehmen hinaus, weitere Kooperationsmöglichkeiten - vor allem bei der gemeinsamen Vermarktung von Managed Services für Geschäftskunden in der Region.

Die FREITALER STROM+GAS GMBH verfügt als regionaler Versorger über eine eigene Netzinfrastruktur vor Ort. Im Rahmen der Kooperation beider Unternehmen wird diese Infrastruktur mit dem ebenfalls regional verfügbaren Versatel-Netz gekoppelt. "So ist es künftig möglich, Produkte und Dienstleistungen der Versatel auch auf Basis unseres Netzes anzubieten und damit die Versorgung von Geschäftskunden mit hochleistungsfähigen Telefonie-, Internet- und Datendiensten sicherzustellen. Davon profitieren beide Unternehmen gleichermaßen", kommentiert Matthias Leuschner, Technischer Geschäftsführer der FREITALER STROM+GAS GMBH.

"Durch den Anschluss der FREITALER STROM+GAS GMBH an das eigene Netz kann Versatel dem Energieversorger eine maßgeschneiderte Telekommunikationslösung zur Verfügung stellen und gewährleistet damit eine nachhaltige Optimierung der Kundenkommunikation über die unternehmenseigene Störungshotline. Dass wir einen Kunden wie die FREITALER STROM+GAS GMBH von der Qualität und Leistungsfähigkeit unserer technischen Infrastruktur überzeugen konnten, zeigt einmal mehr den Stellenwert, den Versatel aufgrund seines eigenen Glasfasenetzes bei Geschäftskunden innehat. Die weitere Kooperation und das gemeinsame Angebot von Managed Services, auch auf Basis der Infrastruktur der FREITALER STROM+GAS GMBH, bieten großes Potenzial", ergänzt Hai Cheng, Vertriebsvorstand der Versatel AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.