Bilanz zum Geschäftsjahr 2009/2010

Weltbild erfolgreich im Multichannel-Vertrieb: Stabiler Umsatz, deutliche Ergebnisverbesserung

(PresseBox) (Augsburg, ) .
- Marktführende Position im Buchhandel: Marktanteil auf 18 Prozent ausgebaut
- Internethandel überholt klassisches Versandgeschäft / Nr. 2 im Onlinebuchhandel
- Weltbild positioniert sich im Zukunftsfeld eBook
- Große Investitionen ins Filialgeschäft

Die Verlagsgruppe Weltbild GmbH, Augsburg, hat das Geschäftsjahr 2009/2010 (01.07.2009 bis 30.06.2010) mit Umsätzen leicht über Vorjahr (1,653 Mrd. Euro; unkonsolidierter Gesamtumsatz*) und einem deutlich verbesserten Ergebnis abgeschlossen. Nach einem Jahr großer Investitionen und Restrukturierungsmaßnahmen erzielt der Buch- und Medienhändler inzwischen 50 Prozent seiner Umsätze im Filialhandel, 30 Prozent im Internet und nur noch 20 Prozent im klassischen Versandhandel. Die Verlagsgruppe Weltbild ist mit einem flächendeckenden Netz von knapp 500 Filialen und einem starken Internetwachstum das führende Unternehmen im deutschsprachigen Buch- und Medienhandel.

Die Marktposition im Buchhandel konnte Weltbild erfolgreich weiter ausbauen. Mit 18 Prozent Marktanteil laut GfK (Stationär- und Versandhandel) wird inzwischen nahezu jedes fünfte Buch im populären Buchmarkt in Deutschland über den Konzern verkauft.

Die Zukunft gehört dem Multichannel-Handel

"Die Zukunft gehört dem Multichannel-Handel", unterstreicht Carel Halff, Vorsitzender der Weltbild-Geschäftsführung, den entscheidenden Vorteil des Weltbild-Geschäftsmodells. Weltbild hat frühzeitig die Weichen gestellt und steht schon seit über einem Jahrzehnt erfolgreich auf drei Vertriebsstandbeinen. "Das ist vorteilhaft für das Geschäft, gerade in der Phase eines sich stetig beschleunigenden Umbruchs der Handelslandschaft", so Halff. "Katalog, Filialen und Internet sind eng verzahnt und profitieren von gegenseitigen Kaufimpulsen und crossmedialem Marketing." Mit der Addition der Vertriebswege erreicht das Multichannel-Unternehmen den höchsten Bekanntheitsgrad und die höchste Kundenbindung: Mit einer gestützten Bekanntheit von 84 Prozent ist Weltbild die bekannteste Buchmarke im deutschsprachigen Raum (GfK 2010).

Wachstumstreiber Internet

Mit kontinuierlich hohen Wachstumsraten von im Schnitt 30 Prozent ist das Digitalgeschäft der wichtigste Wachstumstreiber. www.weltbild.de ist heute der zweitgrößte Internetbuchhändler in Deutschland. Der traditionelle Katalog, der das Unternehmen einst bekannt gemacht hat, übernimmt im neuen Zusammenspiel der Kanäle eine zentrale Rolle als Impulsgeber für alle Vertriebswege. Positiv auf Imagebildung und Neupositionierung hat zudem die im Sommer 2009 gestartete und breit angelegte TV-Werbung eingezahlt.

Neben dem Ausbau des Internetgeschäfts mit Investitionen im zweistelligen Millionenbereich bilden die Filialen einen weiteren Investitionsschwerpunkt. Das neue Ladenbaukonzept der Weltbild-Filialen, das im Juli 2009 erstmals in Augsburg getestet wurde, ist inzwischen erfolgreich in rund 20 Filialen im Bundesgebiet umgesetzt. 25 weitere Standorte folgen bis zum Jahresende 2010. Auch die großen Sortimentsbuchhandlungen der DBH Buch Handel behaupten sich in einem schwierigem Umfeld gut.

Deutliche Verbesserung der Marktposition im Buchmarkt

Wachstumstreiber im Internet sind das Buch- und Geschenkesortiment. Neben der großen Breite nahezu aller lieferbaren deutschsprachigen Buchtitel findet der Kunde bei Weltbild viele Sonderausgaben von Bestsellern, die es nur bei Weltbild mit Preisvorteil gibt, exklusive Restauflagen und über 250.000 Bücher zum Online-Blättern und Hineinlesen. Dieses Angebot macht Weltbild.de für viele Kunden zum beliebtesten Buchshop. Alle Buchbestellungen im Internet liefert Weltbild portofrei.

Verkaufsrenner waren im letzten Jahr die Weltbild-Ausgaben von Ken Folletts "Tore der Welt" und die "Tagebücher eines Vampirs" (Lisa J. Smith), die mit einem Preisvorteil von 40 Prozent zur Originalausgabe sechsstellige Verkaufszahlen erreichten.

Weltbild positioniert sich im Zukunftsfeld eBook

Früh hat sich das Unternehmen im Bereich von eBooks, digitalisierten Büchern und Lesegeräten, engagiert und bereits im April 2009 einen eigenen eBookshop unter www.weltbild-ebooks.de geöffnet. Mit rund 15.000 verkauften eBook-Readern konnte sich Weltbild als führender Anbieter in diesem jungen Marktsegment positionieren. Halff: "Weltbild beobachtet den Markt sehr aufmerksam und erwartet hier in den nächsten Jahren großes Wachstumspotenzial."

Jokers, der Spezialanbieter für anspruchsvolle Bücher und Medien für Vielleser, verzeichnet einen kontinuierlich guten Geschäftsverlauf über Katalog, Internet und Filiale.

Erfolgreich etabliert hat sich die Tochter Kidoh (kidoh.de). Der Spezialanbieter für hochwertige Spiele und Lernmittel zählt inzwischen mehr als 700.000 junge Familien zu seinen Stammkunden und konnte seinen Umsatz über Katalog und Internet um 20 Prozent zum Vorjahr steigern.

Weltbild GmbH & Co. KG

Der Konzern beschäftigt aktuell rund 6500 Mitarbeiter, davon 1800 Mitarbeiter an seinem Stammsitz in Augsburg und rund 3800 im Filialgeschäft der DBH Buch Handels GmbH & Co. KG, die das Unternehmen gemeinsam mit der Familie Hugendubel betreibt.

Im kommenden Jahr erwartet das Unternehmen eine weitere Verlagerung des Geschäftes ins Internet. Der Umbau der Geschäftstätigkeit in Richtung Multichannel wird weiterhin große Anstrengungen und Investitionen erfordern. Das Unternehmen rechnet mit einem Wachstum von zwei bis drei Prozent sowie stabilen bis leicht steigenden Ergebnissen in einem konjunkturell weiterhin schwierigen Umfeld.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.