Wer wird Weblog-Champion 2005?

Handelsblatt.com ist Medienpartner beim "Internationalen Weblog-Award 2005 - The BOBS".

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Am 1. September startet die Deutsche Welle zum zweiten Mal den "Internationalen Weblog-Award - The BOBS". Internet-Nutzer können unter www.thebobs.com vier Wochen lang herausragende Weblogs vorschlagen. Handelsblatt.com ist in diesem Jahr als Partner von DW-WORLD.DE mit dabei und ruft auch seine Nutzer auf, Vorschläge für den Wettbewerb einzureichen.

"The BOBS" ist der einzige Wettbewerb dieser Art, der einen internationalen Überblick über die rasant wachsende Weblog-Szene bietet. "Wir unterstützen den Wettbewerb, weil wir von der journalistischen Bedeutung von Weblogs überzeugt sind. Gerade in Ländern mit eingeschränkter Pressefreiheit sind sie ein Mittel zur freien Meinungsäußerung", sagt Julius Endert, Redaktionsleiter von Handelsblatt.com.

Inzwischen gibt es weltweit bis zu 60 Millionen Weblogs. Bereits bei seiner Premiere fand der Wettbewerb beachtliche Resonanz in der Weblog-Community. Weit über 1.000 Weblogs wurden eingereicht, fast 100.000 Nutzer nahmen an der Abstimmung teil.

Der Zeitplan des Wettbewerbs: Nach der Vorschlagsphase wählt eine internationale Jury aus unabhängigen Journalisten, Medienwissenschaftlern und Webloggern ab 30. September 2005 aus den vorgeschlagenen Weblogs die Nominierten aus. Unter diesen werden dann vom 24. Oktober bis zum 20. November 2005 per Online-Abstimmung sowie durch die Jury die jeweiligen Gewinner ermittelt. Die Sieger werden am 21. November 2005 bekannt gegeben.

Die Weblogs von Handelsblatt.com:

Handelsblatt-Global-Reporting: 28 Handelsblatt-Korrespondenten berichten aus aller Welt (www.handelsblatt.com/global-reporting)

Indiskretion Ehrensache: Notizen aus dem Journalistenalltag von Thomas Knüwer. (http://blog.handelsblatt.de/indiskretion)

Blick nach China: Angela Becher beleuchtet Aktuelles aus der Boomregion. (http://blog.handelsblatt.de/china)

Mein Weg zum Ironman Hawaii: Handelsblatt.com-Autor Mathias Müller berichtet von seinen Vorbereitungen für die Ironman Triathlon WM 2005. (www.handelsblatt.com/triathlon)

Wirtschaftsprüfer: Frank Wiebe geht den Dingen auf den Grund. (http://blog.handelsblatt.de/wirtschaftspruefer)

Ad Hoc: Schnell und subjektiv, der etwas andere Kommentar. (http://blog.handelsblatt.de/adhoc/)

Transatlantischer Beobachter: Handelsblatt-Korrespondent Michael Backfisch berichtet aus Washington von seinen Streifzügen durch die US-Politik. (http://blog.handelsblatt.de/wahlbeobachter)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.