Erratum zur VCD Auto-Umweltliste

Falscher Lärmwert von Toyota: Auris rutscht auf Rang drei

(PresseBox) (Berlin, ) Der ökologische Verkehrsclub VCD weist darauf hin, dass sich durch ein Ver-säumnis seitens des Autoherstellers Toyota die Platzierungen in der VCD Auto-Umweltliste 2010/2011 nachträglich ändern. Der Toyota Auris Hybrid rutscht aufgrund einer falschen Lärmwertangabe vom ersten Platz, den er sich mit dem Toyota Prius Hybrid teilte, auf den dritten Rang ab. Der bisherige Dritte, der Toyota iQ 1.0 VVT-i, liegt nun auf Platz zwei.

In der VCD Auto-Umweltliste werden alljährlich aktuelle, zum Teil noch nicht im Handel erhält-liche Pkw-Modelle anhand der Klimabelastung durch CO2 sowie der Belastung durch Lärm und Schadstoffe bewertet. Die nötigen Angaben fragt der VCD im Vorfeld von den Herstellern ab und gleicht sie mit denen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) sowie weiteren Quellen ab. Für solche Pkw, die erst nach Veröffentlichung der VCD Auto-Umweltliste in den Handel gelangen, liegen dem KBA teilweise noch keine Daten vor. In solchen Fällen ist der VCD auf die Richtigkeit der Herstellerangaben angewiesen und hat damit bislang gute Erfahrung gemacht. Im Fall Toyota erreichte den VCD erst nach Veröffentlichung der VCD Auto-Umweltliste die Information durch das KBA, dass die Herstellerangabe von 69 dB (A) für den Fahrgeräuschwert des Auris nicht bestätigt werden könne. Toyota hatte versäumt, den VCD unmittelbar zu informieren.

Zum Zeitpunkt der VCD-Anfrage habe Toyota nach eigenen Angaben noch keine finalen Lärmwerte vorliegen gehabt und dem Verkehrsclub daher vorläufige Daten geliefert. Dieses Verfahren sei gängige Praxis, da Unterschiede zum endgültigen Wert erfahrungsgemäß minimal ausfielen beziehungsweise nicht aufträten. Die endgültig gemessenen Werte beim Auris lagen alle unter 70 dB (A), der schlechteste Wert lag bei 69,6 dB (A). Als finales Testergebnis gilt jedoch nicht der Mittelwert, sondern der höchste gemessene Wert, der kaufmännisch gerundet wird. Zudem ist das Standgeräusch des Auris sehr niedrig. Deshalb habe Toyota geplant, den Fahrgeräuschwert ein zweites Mal zu überprüfen. Diese Prüfung wurde jedoch nicht durchgeführt, wie dem VCD in dieser Woche bekannt wurde. Das bedeutet, dass die KBA-Angabe von 70 dB (A) nunmehr endgültig ist und in der VCD Auto-Umweltliste berücksichtigt werden muss.

Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des VCD: *Lärmwerte werden noch immer nicht ernst genug genommen. Im Wettbewerb der Hersteller spielen sie nur eine untergeordnete Rolle. Vielen Herstellern genügt es, den Test zu bestehen. Toyota reichte der vergleichsweise gute Wert für den Auris; weitere Anstrengungen schienen nicht notwendig. Für den Wettbewerb und die VCD Auto-Umweltliste wäre es hilfreich, wenn das KBA wie in der Schweiz exakte statt gerundeter Lärmwerte veröffentlichen würde. Lärm ist heute das gravierendste durch Verkehr verursachte Gesundheitsproblem und macht auf Dauer krank: Schlafstörungen, Bluthochdruck und erhöhtes Herzinfarktrisiko sind die Folgen. Daher ist es für uns wichtig, diesen Aspekt bei der Bewertung der Fahrzeuge entsprechend zu berücksichtigen."

Auris-Käufer seien dennoch auf der sicheren Seite. Denn trotz des etwas höheren Lärmwertes bleibt der Auris weiterhin das umweltverträglichste Auto der Kompaktklasse, und für alle Bestplatzierten der VCD Auto-Umweltliste gilt: »Wenn ein Auto, dann so eins!«

Alle Informationen sowie eine aktualisierte Bestenliste unter www.vcd.org/vcd_auto_umweltliste.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.