Brandschutz in Schulen

Die 9. Nürnberger Kolloquien befassen sich mit Sicherheitskonzepten und rechtlichen Rahmenbedingungen zum Bauen im Bestand an Schulen

(PresseBox) (Nürnberg, ) Thema der Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz ist 2012 der "Brandschutz in Schulen". Am Beispiel der Hermann-Hedenus-Schule in Erlangen informieren kompetente Experten vor Ort neben baurechtlichen Aspekten darüber, wie praktischer Brandschutz im Schullalltag und in Bedrohungslagen aussehen kann. Im praktischen Teil "Live vor Ort" erproben die Teilnehmer eine Leiterrettung. Die Veranstaltung findet am 12. April in Erlangen statt und wird vom Weiterbildungsspezialisten Verbund IQ gGmbH organisiert.

Die Kolloquien richten sich an interessierte Sachverständige, Verantwortliche und Beauftragte für den Brandschutz wie die Bauausführung, Mitarbeiter aus Baubehörden und Schulämtern sowie Betreiber und Leiter/-innen von Schulen.

In den geburtenstarken 60er und 70er Jahren wurden deutschlandweit viele Schulen errichtet. Seitdem hat sich zwar manches geändert, die Brandschutzmaßnahmen in vielen Schulen allerdings kaum. Das Schulsanierungskonzept der Stadt Erlangen ermöglichte in den Jahren 2008 bis 2011 die Grundsanierung der Hermann-Hedenus-Schule in Erlangen. Am ihrem Beispiel behandeln die Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz Anforderungen und Lösungsansätze bei der Planung, Genehmigung und Umsetzung von entsprechenden Brandschutzmaßnahmen und Sicherheitskonzepten.

Architekt Christian Käßmaier vom Bauaufsichtsamt erklärt aus Sicht der Genehmigungsbehörde Brandschutz im Bestand beim Sonderbau Schule. Referent Dr.-Ing. Thomas Maier stellt dem rechtliche Rahmenbedingungen praxisorientierte Brandschutzkonzepte gegenüber. Highlight der Veranstaltung ist eine Live-Übung. Hier erproben die Teilnehmer die Dauer einer Leiterrettung mit Drehleiter und steckbarer Leiter. So können sie die Möglichkeiten des zweiten Rettungswegs mit der Leistungsfähigkeit der Leiterrettung vergleichen.

Weitere Themen der Veranstaltung sind der Brandschutz im Schulalltag, Rettungswege, Bedrohungslagen an Schulen sowie das Schulsanierungsprogramm der Stadt Erlangen.

Das Kolloquium findet am 12. April 2012 von 9.00 bis 17.00 Uhr in der Hermann-Hedenus-Schule in Erlangen statt. Anmeldung und weitere Informationen unter: Verbund IQ gGmbH, Dürrenhofstr. 4, 90402 Nürnberg, Tel. 0911/424599-10, Fax: 0911/424599-50, angela.schmidt@verbund-iq.de sowie unter www.brandschutz-weiterbildung.de

Verbund IQ gGmbH

Die Verbund Ingenieur Qualifizierung gGmbH (Verbund IQ), im Jahr 2000 als gemeinnützige Gesellschaft gegründet, ist spezialisiert auf den Weiterbildungsbedarf von technischen Fach- und Führungskräften. Verbund IQ erarbeitet und begleitet maßgeschneiderte Qualifizierungsangebote, konzipiert und organisiert Kolloquien und veranstaltet Weiterbildungsstudiengänge. Gesellschafter von Verbund IQ sind das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V. und die Georg-Simon-Ohm-Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Nürnberg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.