Falsche Verbraucherschützer

Verbraucherzentrale warnt vor "Verbraucherschutzzent­rale"

(PresseBox) (Mainz, ) Vor überraschenden Anrufen einer fragwürdi­gen Organisation namens "Verbraucherschutzzentrale" bzw. "Verbrau­cherschutzzentrale Koblenz" warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Mit dubiosen Angeboten versucht diese Organisation, arglosen Menschen einen äußerst fragwürdigen Schutz vor "dubiosen Anrufen und Abbuchungen von Lottogesellschaften" anzubieten. Einer Ver­braucherin aus dem Raum Trier wurde am Telefon erklärt, man buche 89,- Euro von ihrem Konto ab und würde dann alles für sie erledigen. Diese unseriöse Organisation setzt hier gezielt auf eine Verwechslung mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.. Diese distanziert sich aber mit Nachdruck von einem derartigen Geschäftsgebaren.

Wer gegen seinen Willen ein "Willkommenschreiben" dieser Organisa­tion erhält und sich getäuscht fühlt, sollte sich unbedingt wehren, so der Rat der Verbraucherzentrale. Betroffene sollten der Firma mitteilen, dass sie keinen Vertrag geschlossen haben oder schließen wollten. Zudem sollten sie vorsorglich innerhalb von zwei Wochen widerspre­chen und die Firma zur Löschung aller gespeicherten Daten auffor­dern. Außerdem sollten sie Abbuchungen und zukünftige Werbeanrufe ausdrücklich untersagen. Einen Musterbrief bietet die Verbraucher­zentrale unter www.vz-rlp.de.

Generell empfiehlt die Verbraucherzentrale, zurückhaltend mit persön­lichen Daten wie Telefonnummer oder gar Kontoverbindung umzuge­hen und diese weder bei Gewinnspielen noch bei unerwünschten Wer­beanrufen anzugeben. Wer angerufen wird, sollte am besten sofort auflegen oder deutlich fehlendes Interesse bekunden. Nimmt die Firma unberechtigt Abbuchungen vor, sollte man den Betrag binnen sechs Wochen durch die Bank zurückbuchen lassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.