VERBIO mit gutem zweiten Quartal - Stabilisierung der Ertragslage

Biokraftstoffabsatz um 16 Prozent erhöht - Ausblick bestätigt

(PresseBox) (Leipzig/Zörbig, ) Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG erhöhte ihren Biokraftstoffabsatz in Höhe von 264.279 Tonnen in den inländischen Beimischungsmarkt im Halbjahresvergleich um 16 Prozent. Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten 2010 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 243,1 Mio. erzielt (1. HJ 2009: 247,0 Mio.) und ein Konzernbetriebsergebnis (EBIT) von EUR 7,7 Mio. (1. HJ 2009: EUR -11,2 Mio.) ausgewiesen. Die Ergebnisverbesserung in Höhe von EUR 18,9 Mio. resultiert überwiegend aus den Segmenten Bioethanol und Energie. Im Segment Bioethanol erhöhte sich das Ergebnis durch verbesserte Ausbeuten und signifikante Kostenreduktionen. Im Segment Energie resultierte das außergewöhnlich gute Ergebnis aus dem Verkauf von sieben Windkraftanlagen. (EUR 4,5 Mio.). Das Periodenergebnis beträgt EUR 5,4 Mio. nach EUR -16,2 Mio. im 1. Halbjahr 2009. Für das Gesamtjahr 2010 geht der Vorstand weiterhin von einer deutlichen Umsatzsteigerung und einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im einstelligen oberen Millionen-Euro-Bereich aus.

Finanzlage solide

Unverändert stabil ist die Finanzlage des VERBIO-Konzerns. Zum 30. Juni 2010 verfügte die VERBIO über liquide Mittel in Höhe von EUR 42,9 Mio. Die Eigenkapitalquote beträgt 73 Prozent.

VERBIO profitiert von gestiegener Nachfrage - Auslastung in den Segmenten Biodiesel und Bioethanol deutlich über Vorjahr und Vorquartal

Im 1. Halbjahr 2010 wurden im Segment Biodiesel 187.181 Tonnen produziert und damit 10.398 Tonnen bzw. 6 Prozent mehr als im 1. Halbjahr 2009. Die Umsatzerlöse in Höhe von EUR 165,3 Mio. (1. HJ 2009: EUR 174,8 Mio.) verringerten sich gegenüber dem Vergleichszeitraum im Wesentlichen aufgrund eines geringeren Preisniveaus. Das Segmentbetriebsergebnis (EBIT) beträgt EUR -1,6 Mio. (1. HJ 2009: EUR -1,2 Mio.), wobei das 2. Quartal 2010 mit EUR 0,1 Mio. ein positives Ergebnis ausweist.

Im Segment Bioethanol wurden im gleichen Zeitraum 90.113 Tonnen (1. HJ 2009: 79.508 Tonnen) und damit 10.605 Tonnen bzw. 13 Prozent mehr Bioethanol als im entsprechenden Vorjahreszeitraum produziert. Dies ist auf eine gegenüber dem Vorjahr gestiegene Nachfrage sowie auf gewonnene Marktanteile zurückzuführen. Aufgrund der größeren abgesetzten Menge und gestiegener Marktpreise erhöhte sich der Umsatz um rund 16 Prozent auf EUR 69,0 Mio. (1. HJ 2009: EUR 59,5 Mio.). Das Segmentbetriebsergebnis (EBIT) in Höhe von EUR 3,7 Mio. lag EUR 14,3 Mio. über dem Wert des 1. Halbjahres 2009 (EUR -10,6 Mio.) und ist positiv beeinflusst durch im Vergleich zum Vorjahr geringere Materialaufwendungen. Verglichen mit dem 1. Quartal 2010 haben sich die Umsatzerlöse und das Segmentergebnis im 2. Quartal 2010 weiter erhöht bzw. verbessert.

Das Segment Energie erzielte im 1. Halbjahr 2010 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 4,9 Mio. (1. HJ 2009: EUR 9,0 Mio.). Der Umsatzrückgang resultiert aus einer geringeren Zahl betriebener Windkraftanlagen. Das Segmentbetriebsergebnis (EBIT) lag mit EUR 5,8 Mio. deutlich über dem Vorjahresergebnis (1. HJ 2009: EUR 0,7 Mio.) und enthält Buchgewinne aus dem Verkauf von Windkraftanlagen in Höhe von EUR 4,5 Mio.

Das Segment Übrige generierte Umsatzerlöse in Höhe von EUR 3,9 Mio. (1. HJ 2009: EUR 3,7 Mio.). Das Segmentbetriebsergebnis (EBIT) beläuft sich auf EUR -0,2 Mio. nach EUR -0,1 im 1. Halbjahr 2009.

Für die ersten sechs Monate wurden Investitionen in Höhe von EUR 26,9 Mio. in Sachanlagen ausgewiesen (1. HJ 2009: EUR 3,0 Mio.), wobei insgesamt EUR 25,3 Mio. allein auf die Fertigstellung der Biogasanlagen in Zörbig und Schwedt/Oder entfallen (1.HJ 2009: EUR 1,4 Mio.). Für einen Teil der Investitionen wurden bereits im Geschäftsjahr 2009 Anzahlungen in Höhe von EUR 10,4 Mio. geleistet.

Erste VERBIO-Biogasanlage in Betrieb genommen

Am 6. Juli 2010 wurde die erste Biogasanlage in Zörbig in Betrieb genommen. Nicht nur Politiker, sondern auch Partner aus Wirtschaft und Forschung konnten sich an diesem Tag von der Funktionsweise und der Komplexität der im Verbund mit der Bioethanolanlage arbeitenden Biogasanlage überzeugen.

VERBIO bestätigt ihre definierten operativen Ziele für das Jahr 2010

Für das Jahr 2010 strebt VERBIO die Ausweitung ihres Marktanteils in den Segmenten Biodiesel und Bioethanol und die Vollauslastung der bestehenden Produktionskapazitäten an. Zusätzliche Möglichkeiten in Bezug auf den Absatz und die Erlösposition ergeben sich für die VERBIO durch die vollständige Inbetriebnahme der Biogasanlagen an den Standorten Zörbig und Schwedt/Oder. Beide Anlagen sind planmäßig angelaufen und produzieren erste Mengen Biogas. Ab August 2010 soll das Biogas ins Erdgasnetz eingespeist werden.

Stabile Rohstoffpreise vorausgesetzt, erwartet der Vorstand für VERBIO im Geschäftsjahr 2010 eine deutliche Umsatzsteigerung, wobei der Umsatzbeitrag aus der Produktion und Einspeisung von Biogas circa EUR 6 Mio. betragen wird. Eine Entwicklung hin zu einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) für das Gesamtjahr im einstelligen oberen Millionen-Euro-Bereich hält der Vorstand für realistisch. Wesentliche Ergebnisbeiträge werden durch die ersten Erträge aus den Biogasanlagen und die mit dem Betrieb dieser Anlagen verbundenen Kosteneinsparungen sowie den möglichen Verkauf weiterer Windkraftanlagen angestrebt.

Diese Corporate News enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmens­leitung der VERBIO Vereinigte BioEnergie AG beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese An­nahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der gesetzlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen in Deutschland und der EU sowie Veränderungen in der Branche gehören. Die VERBIO übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Corporate News geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

VERBIO Vereinigte BioEnergie AG

Die VERBIO ist einer der führenden Hersteller und Anbieter von Biokraftstoffen und zugleich der einzige großindustrielle Produzent sowohl von Biodiesel als auch von Bioethanol in Europa. Die Nominalkapazität beträgt rund 450.000 Tonnen Biodiesel und 300.000 Tonnen Bioethanol pro Jahr. Derzeit realisiert die VERBIO Biogasprojekte, um auch die Reststoffe aus der Bioethanolproduktion zu verwerten. Das Unternehmen setzt zur Produktion von Biodiesel, Bioethanol und Biogas selbst entwickelte Produktionsprozesse und innovative Technologien ein. Es liefert seine Produkte direkt an die europäischen Mineralölkonzerne, Mineralölhandelsgesellschaften, freie Tankstellen und Speditionen. Darüber hinaus vertreibt die VERBIO hochwertiges Pharmaglyzerin für die Konsumgüter- und Kosmetikindustrie (Glyzerin entsteht als Beiprodukt bei der Biodieselherstellung). Innerhalb des Konzerns agiert die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG als Management-Holding. Das operative Geschäft betreiben die Tochter­gesellschaften VERBIO Diesel Bitterfeld GmbH & Co. KG, VERBIO Diesel Schwedt GmbH & Co. KG, VERBIO Ethanol Schwedt GmbH & Co. KG und VERBIO Ethanol Zörbig GmbH & Co. KG.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.