Neuer VKU-Internetauftritt

(PresseBox) (Berlin, ) Nach dem Einstieg in die neuen Medien mit Facebook und Twitter hat der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) seine Homepage einem umfassenden Relaunch unterzogen. Die Nutzer werden über eine themenbezogene Navigation schnell und zielgenau zu den für sie relevanten Inhalten und Themen geführt. "Wir sind ein moderner Verband mit einer aussagekräftigen kommunalen Stimme. Der neue Internetauftritt unterstreicht unser Selbstverständnis", betonte VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck.

Journalisten finden im neuen Pressezentrum druckfähige Bilder und Grafiken sowie Videomaterial und Statistiken über den VKU. Neben dem Presseverteiler sorgt ein RSS-Newsfeed für aktuelle Nachrichten zu VKU-Themen. Seinen Mitgliedern bietet der VKU in seinem Mitgliederbereich "Mein VKU" umfassendere Informationen und Stellungnahmen. Ebenfalls neu: Newsletter in neuem Design und neuem Format informieren regelmäßig über die Verbandsthemen.

"Mit den neuen Funktionen bieten wir unseren Mitgliedern großen Mehrwert. Dem Verband bietet der neue Internetauftritt ebenfalls einen großen Mehrwert - eine einheitliche Kommunikation nach innen und nach außen", sagte Reck abschließend.

Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU)

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt rund 1.400 kommunalwirtschaftliche Unternehmen in den Bereichen Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. Mit über 240.000 Beschäftigten wurden 2008 Umsatzerlöse von rund 92 Milliarden Euro erwirtschaftet und etwa 8,8 Milliarden Euro investiert. Die VKU-Mitgliedsunternehmen haben im Endkundensegment einen Marktanteil von 54,2 Prozent in der Strom-, 51,4 Prozent in der Erdgas-, 77,5 Prozent in der Trinkwasser-, 53,6 Prozent in der Wärmeversorgung und 11,8 Prozent in der Abwasserentsorgung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.