11. ICG-Stadtwerkekongress "Multitalent Stadtwerk"

23. und 24. November 2010, Hotel Bayerpost, München

(PresseBox) (Berlin, ) Durch die im Entwurf des nationalen Energiekonzeptes beschriebene Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke kann der Umbau des Energiesystems von der zentralen zur dezentralen Erzeugungsstruktur nur mit großer zeitlicher Verzögerung umgesetzt werden. Schon heute ist abzusehen, dass die Beschlüsse der Regierung zu Lasten der Wirtschaftlichkeit neuer kommunalen Anlagen gehen, da die wettbewerblichen Auswirkungen des Energiekonzeptes nicht gewürdigt wurden.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie die Bundesregierung zu einem Marktausgleich zwischen den großen Konzernen und den anderen Wettbewerbern auf dem Energiemarkt, wie den Stadtwerken, kommen kann. Eine Gelegenheit zum qualifizierten Meinungsaustausch bietet der 11. ICG-Stadtwerkekongress, der am 23. und 24. November 2010 in München stattfindet. Hier können Sie mit hochrangigen Vertretern der kommunalen Energiewirtschaft über die Auswirkungen des Nationalen Energiekonzepts und mögliche Gestaltungsalternativen diskutieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.