Praxisworkshop: Technische Optimierung von Contracting-Projekten mit BHKW

(PresseBox) (Hannover, ) Die Energielieferung in der Form des Contracting findet immer mehr Verbreitung. War ursprünglich ein nicht unerhebliches Ertragspotential allein dadurch auszuschöpfen, dass „unwissende“ Anlagenbetreiber ihre Anlagen mit schlechten Nutzungsgraden betrieben und „wissende“ Contractoren die erforderlichen Margen allein durch die Verbesserung des Nutzungsgrades erwirtschaften konnten, sind heute die Nachfrager nach Energiedienstleistungen in der Regel sehr viel besser informiert. Die Kampagnen der Hersteller insbesondere aus dem Kesselbereich haben dazu geführt, dass Anlagen mit schlechtem Nutzungsgrad eigentlich nur noch dort betrieben werden, wo das Geld zur Anlagenertüchtigung nicht zur Verfügung steht.

Um sich von der Masse abzuheben, muss der Contractor dem Kunden echten Mehrwert bieten. Dazu gehört neben dem attraktiven Preis auch das bessere Konzept. Da gerade die besseren Konzepte auch mehr Spielraum für die Margen erwirtschaften, beantwortet sich die Frage nach dem attraktiven Preis fast von selbst.

Mit dem Praxisworkshop: Technische Optimierung von Contracting-Projekten mit BHKW am 12. Mai 2005 in Hannover richtet sich der Verband für Wärmelieferung e.V. an Entscheider im kaufmännischen und technischen Bereich aus der Contractingbranche.

Es geht dabei, neben der Anlagentechnik, insbesondere die Besonderheiten der Energie- und KWKG-rechtlichen Aspekte kennen zu lernen, die in der Stromdirektvermarktung steckenden Möglichkeiten zu erkennen und dem eigenen Unternehmen gewinnbringend zu erschließen. Dass dabei auch die CO2-Bilanz positiv beeinflusst wird, ist ein sehr angenehmer und durchaus gar nicht nebensächlicher Effekt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.