Energieeffizienz - die beste Energiequelle

(PresseBox) (Hannover, ) Die Bundeskanzlerin befindet sich momentan auf Energiereise durch Deutschland. Bei der ganzen Debatte um die Laufzeitenverlängerung von Atomkraftwerken und Einführung der Brennelementesteuer, sollte das Ziel der Energiereise sein, zu erleben, was technologisch im Bereich Energieeffizienz alles möglich ist.

Durch innovative Wärme-, Kälte und Stromerzeugungsanlagen sind in jedem Gebäude Einsparungen möglich. Bei dem von der Regierung für diesen Herbst angekündigten Energiekonzept muss es um die Optimierung beim Energiemix gehen. Die Senkung der Energiekosten wird künftig vor allem über eine höhere Energieeffizienz erreicht. Energieeffizienz ist die mit Abstand größte Energiequelle, die wir haben.

Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft haben erkannt, dass die Umsetzung dezentraler Lösungen durch Contracting-Konzepte eine optimale Lösung zur dezentralen Versorgung mit Wärme, Kälte und Strom ist. Der Fokus dabei liegt eindeutig auf Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung, die mit Erdgas und Biokraftstoffen als Brennstoff arbeiten und Strom und Wärme gelichzeitig produzieren. Das bringt einen extrem hohen Wirkungsgrad von 80 bis zu über 90 Prozent.

Allerdings wird die Umsetzung solcher Contracting-Konzepte durch Vorschriften behindert, die die Chancen dezentraler Versorgungslösungen unberücksichtigt lassen. Der Verband für Wärmelieferung e.V. (VfW) hat eine ganzheitliche Lösung entwickelt, mit der die Bundesregierung ihre energie- und klimapolitischen Ziele umsetzen kann. Das Konzept fordert, die Effizienz im Energiesektor zukünftig mehr in den Fokus energiepolitischer Überlegungen zu stellen.

Contracting-Modelle gewinnen durch den Einsatz hocheffizienter Technologien und CO2-Einsparungen immer mehr an Bedeutung. Gerade hier liegt ein großes Potential der mittelständischen Wirtschaft.

Dezentrale Lösungen und Innovationen sind gefragter denn je. Contractoren verfügen über die wirtschaftliche und technische Kompetenz, mit der sie im Vergleich zu herkömmlichen Versorgungskonzepten erhebliche Effizienzgewinne erzielen. Contractoren investieren in neue und effiziente Energietechnik und entlasten durch dezentrale Erzeugung das Stromnetz. Volkswirtschaftlich betrachtet führt Contracting auf Grund der hohen Investitionsbereitschaft zu mehr Arbeitsplätzen, höherer Produktion und so auch zu höheren Steuereinnahmen.

Die Energiereise der Bundeskanzlerin an Orte mit Erneuerbaren Energien sollte kein - wie in der Presse betitelt - Ablenkungsmanöver zum Thema Laufzeitenverlängerung der Atomkraftwerke sein. Vielmehr sollte die Bundesregierung in ihrem bis September 2010 zu verabschiedenden Energiekonzept die Belange der dezentralen Energieversorgung fokussieren und die Weiche in die richtige Richtung stellen.

Das Energiekonzept des VfW, die durch Contracting erzielten CO2-Einsparungen sowie weitere Informationen sind unter www.energiecontracting.de erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.