Jetzt startet "Forschung ist die beste Medizin - Das Spiel"

(PresseBox) (Berlin, ) Mit "Forschung ist die beste Medizin - Das Spiel" gibt es für forschungsinteressierte Jugendliche und neugierige Erwachsene eine neue Attraktion im Internet. Unter www.die-forschenden-pharma-unternehmen.de/ spiel geht es ein Jahr lang jeden Monat um eine andere Krankheit, für die die Spieler als virtuelle Forscher ein neues Medikament entwickeln sollen - unter realitätsnahen Bedingungen. Attraktiv dargestellt und laienverständlich aufbereitet, bietet die Website dazu umfassende Informationen über ausgewählte Krankheitsbilder und die einzelnen Stufen der Arzneimittelentwicklung. Außerdem können die Online-Forscher an Live-Events, interaktiven Spielsequenzen und Chats mit echten Forschern teilnehmen, Fragen beantworten, Entscheidungen treffen und mit der richtigen Spielstrategie wertvolle Punkte sammeln. Wie in der "echten" Forschung sind die Spieler dabei mit allen Hürden auf dem Weg zu einem neuen Arzneimittel konfrontiert: mit wenig Zeit, knappem Budget oder politischen Entscheidungen, die die Erfolgsaussichten der Forschung beeinflussen. Jedem Monatsgewinner winken 1.000 Euro, auf den Gesamtsieger mit den meisten Punkten in sechs Monaten warten sogar 10.000 Euro. Der Auftaktmonat November geht noch nicht in die Gesamtwertung, er kann als Kennenlern-Monat genutzt werden.

"Die Erforschung und Entwicklung eines neuen Arzneimittels gehört sicher zum Spannendsten, was man sich überhaupt vorstellen kann", so Susan E. Knoll, Geschäftsführerin Kommunikation des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller (VFA), der das Spiel initiiert hat. "Mit 'Forschung ist die beste Medizin - Das Spiel' gibt es für alle Interessierten eine einmalige Gelegenheit, einen vertieften Einblick in die Welt der Forschung zu bekommen", so Knoll weiter.

Gleichzeitig will der Verband, der 39 weltweit führende forschende Pharma-Unternehmen vertritt, mit dem sehr realitätsnah angelegten Spiel deutlich machen, welcher zeitliche und finanzielle Aufwand in der Arzneimittelforschung steckt. So dauert die Entwicklung eines neuen Medikaments bis zu zwölf Jahre und kostet rund 800 Millionen US-Dollar. In "Forschung ist die beste Medizin - Das Spiel" sind sämtliche Stationen der Arzneimittelentwicklung auf einen Monat komprimiert, jeden Monat geht es um eine andere Krankheit.

In dem Spiel, das die auf Pharma- und Healthcare-Marketing spezialisierte Juwi MacMillan Group inhaltlich konzipiert und grafisch sowie technisch umgesetzt hat, werden die Möglichkeiten, die das Internet für Wissensvermittlung und Interaktion bietet, optimal ausgeschöpft. So bieten Live-Chats mit Forschern, medizinischen Experten und Therapeuten Informationen über Krankheiten, deren Diagnose und den Stand der Behandlung.

In animierten Spielsequenzen werden einzelne Schritte der Arzneimittelentwicklung leicht verständlich dargestellt: von der Wirkstoffsuche über die ersten Labortests bis hin zur Untersuchung am Menschen und zur amtlichen Zulassung.

Hier können Sie sich zum Spiel anmelden:

http://www.forschung-ist-die-beste-medizin-das-spiel.de

Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V.

Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (VFA) ist der Wirtschaftsverband der forschenden Arzneimittelhersteller in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 41 weltweit fuehrenden Herstellern und ihren ueber 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des VFA repraesentieren rund zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschaeftigen in Deutschland rund 86.000 Mitarbeiter, darunter 15.300 in Forschung und Entwicklung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.