VDIK-Vorstandswahlen: Volker Lange als Präsident und Jens Becker (Geschäftsführer Subaru Deutschland GmbH) als Vizepräsident bestätigt

(PresseBox) (Berlin, ) Turnusgemäß wurden bei der heutigen Mitgliederversammlung des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller die Vorstandswahlen durchgeführt. Einstimmig wiedergewählt wurden Volker Lange zum Präsidenten, Jens Becker zum Vizepräsidenten, Alain Uyttenhoven und Reinhard Zirpel zum Vorstandsmitglied des VDIK. Neu berufen in den Vorstand ist Herr Thomas Bauch (Geschäftsführer Peugeot Deutschland GmbH), der die Amtsperiode bis zur Mitgliederversammlung 2011 von Olivier Dardart übernimmt. Volker Lange: "Ich danke Herrn Dardart für seine hervorragende Kooperation im Interesse der Internationalen Kraftfahrzeughersteller. Der VDIK hat von seiner großen Erfahrung im Automobilgeschäft und seinem Engagement stets profitiert."

Vizepräsident Jens Becker würdigte unter dem Beifall der Mitgliederversammlung die Leistungen von Volker Lange während seiner bereits 20jährigen VDIK-Präsidentschaft und sprach ihm ausdrücklich für die nächsten zwei Jahre das Vertrauen des Vorstandes und der Mitglieder aus.

Der aktuelle VDIK-Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

- Volker Lange, Präsident Senator a.D.
- Jens Becker, Vizepräsident Geschäftsführer Subaru Deutschland GmbH
- Thomas Bauch, Geschäftsführer PEUGEOT DEUTSCHLAND GmbH
- Werner H. Frey, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland GmbH
- Manfred Kantner, Vorstandsvorsitzender Fiat Group Automobiles Germany AG
- Günter Schnatz, Geschäftsführer und Vizepräsident Honda Deutschland GmbH
- Göran Simonsson, Vorsitzender der Geschäftsführung Volvo Trucks Region Central Europe GmbH
- Alain Uyttenhoven, Vizepräsident Toyota Deutschland GmbH
- Reinhard Zirpel, Vorstand Kommunikation, Renault Deutschland AG

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.