VDA richtet mit Partnerverbänden aus Belgien und den Niederlanden Logistik-Fachveranstaltung aus

Länderfokus Benelux auf der IAA 2010

(PresseBox) (Berlin, ) Die diesjährige Partnerregion der IAA Nutzfahrzeuge sind die Benelux-Länder. Zusammen mit Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien zählen sie zu den größten Absatzmärkten in Europa. Als wirtschaftlich starke Transitländer mit dichter Besiedlung ist eine gezielte Verkehrs- und Infrastrukturpolitik für die Benelux-Staaten von zentraler Bedeutung.

Im Rahmen dieses Länderschwerpunkts der Messe organisiert der VDA in Kooperation mit der Deutschen Logistik-Zeitung (DVZ) gemeinsam mit seinen Partnerverbänden Febiac aus Belgien sowie RAI aus den Niederlanden eine Fachveranstaltung mit dem Titel "Benelux & Nutzfahrzeuge - Pioniere für Logistik und Effizienz". Die Veranstaltung geht der Frage nach, wie den spezifischen Herausforderungen der Benelux-Länder als Logistikstandorte im Herzen Europas mit modernen Logistikkonzepten begegnet werden kann. Hier kommt es einerseits auf den Einsatz effizienter und flexibler Nutzfahrzeuge an. Andererseits müssen integrierte Mobilitätskonzepte entwickelt werden, die alle Verkehrsträger intelligent und effektiv mit einander verbinden. Darüber hinaus wird sich die Diskussion über die Vorbildfunktion der Benelux-Länder drehen: was können andere Länder von diesem Logistikstandort lernen? Hier steht insbesondere der Erfahrungsaustausch im Vordergrund unter dem Primat "Liberalisierung statt Regulierung" etwa bei innovativen Nutzfahrzeugkonzepten.

Die Veranstaltung findet am 24. September 2010 von 10.00 bis 12.00 Uhr im Convention Center, Saal 15/16, Messe Hannover, statt. Nach Einführungen durch die Botschafter der jeweiligen Länder sowie einem Impulsvortrag zum Thema findet eine Podiumsdiskussion statt.

Moderiert wird der Länderfokus von den Chefredakteuren der DVZ und des Nieuwsblad Transport, Niederlande. Damit werfen erstmals auf einer IAA Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien gemeinsam einen Blick auf die Benelux-Region und nehmen sie sowohl aus der Binnensicht als auch aus der Perspektive des Nachbarlandes unter die Lupe.

Journalisten benötigen für die Veranstaltung keine gesonderte Akkreditierung, werden aber gebeten, sich unter capelle@vda.de anzumelden. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.iaa.de (unter Aussteller, Veranstaltungen, Fachveranstaltungen).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.