Trucker-Träume aus dem Land der endlosen Highways

Auf der IAA zu sehen: Einmalige Sondershow von zwanzig US-Trucks

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Namen sind bekannt: Peterbilt, Freightliner, Kenworth, International, Volvo und Mack - das sind die Marken der großen US- und Show Trucks, die im Rahmen einer beeindruckenden Sondershow auf der 63. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover präsentiert werden.

Die Boliden lassen jedes Fernfahrerherz höher schlagen - Die Giganten der Straße beeindrucken die IAA-Besucher in Halle 16 und das auf 2.000 Quadratmetern Standfläche. Präsentiert werden die Trucks von American Truck Promotion (ATP) sowie den Fachzeitschriften "Logistik Heute", "Transport" und "Recycling Technology" aus dem Huss-Verlag, München. Die Huss Mediengruppe versorgt Fach- und Führungskräfte in Industrie, Handel und Handwerk mit Berufsinformationen und Hintergrundwissen.

Mit ihrer häufig langen Haube sind die USamerikanischen Lkws im deutschen Straßenbild eher selten zu sehen. Blickt man aber über den großen Teich zu den Vereinigten Staaten oder nach Kanada, dann prägen die Langhauber mit ihren riesigen Schlafkabinen den US-Trucker-Alltag. Viele Fernfahrer in Europa träumen ein Leben lang von diesen Trucks, aber nur wenige Spediteure erfüllen sich diesen Traum mit einem eigenen Ami-Truck. Den "US-Truck-Virus" hat sich auch Marco Barkanowitz vor zwanzig Jahren eingefangen. Heute ist er einer der größten US-Truck-Importeure in Europa. Der gebürtige Dortmunder importiert und veredelt diese Trucks mit seiner in Cottbus ansässigen Firma American Truck Promotion (ATP).

Der Besuch in Halle 16 (Stand A40) lässt nicht nur Kinderaugen funkeln. In Zusammenarbeit mit dem Medienpartner Huss-Verlag, der seit mehr als 30 Jahren Fachzeitschriften für Spediteure, Fuhrunternehmer sowie Entscheider in der Logistik und im Recycling verlegt, präsentiert ATP alle bekannten Marken auf der IAA. US Trucks mit verchromten Highpipes, alupolierten Tanks und großräumigen Schlafkabinen.

Bemerkenswert ist, dass alle auf der IAA ausgestellten Fahrzeuge mit einer Spezial-Genehmigung im deutschen Speditionsalltag oder als Showfahrzeuge eingesetzt werden. Hier sind große Speditionen - wie etwa die Firma Reinert Logistic mit mehr als 400 Lkws - ebenso vertreten wie die Spedition Hartmann und Seidler bzw. J & B Tiefbau mit spezialisierten Fuhrparks. Diese US-Trucks werden dabei zumeist für Tieflader, Containerchassis, Kippauflieger oder Tankauflieger genutzt. Ein weiteres interessantes Segment sind die Showtrucks.

Drei ganz besondere Highlights der Ausstellung sind ein Volvo VNL 780 mit Tieflader inklusive Lkw, der schon dreimal die Truck Trial-Europameisterschaft gewonnen hat, sowie ein Peterbilt 387 mit Tieflader und einem imposanten CAT D6 Raupenbagger. Und nicht zuletzt wird ein Kenworth W900L mit einem Great Dane Reefer und einer edelstahlverchromten Außenhaut die Besucher begeistern. Auch wenn diese veredelten "custom build" Trucks für die meisten Spediteure oftmals nur ein unerfüllbarer Traum bleiben - bestaunt werden können diese Trucks auf der weltweit größten Nutzfahrzeugmesse, der IAA.

Die 63. IAA Nutzfahrzeuge wird vom Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstaltet und findet vom 23. bis 30. September 2010 in Hannover statt. Sie steht unter dem Motto "Nutzfahrzeuge: Effizient, flexibel, zukunftssicher" und findet zum neunten Mal in Hannover statt. Bis jetzt haben sich 1.731 Aussteller aus 41 Ländern angemeldet. Neben zahlreichen Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren der Aussteller gibt es darüber hinaus rund 40 Fachveranstaltungen und viele spannende Sonderschauen. Die IAA, auf der zahlreiche Innovationen und technologische Highlights der Nutzfahrzeugindustrie präsentiert werden, erweist sich damit erneut als stabiler Pfeiler dieser Schlüsselbranche. Alle weiteren Informationen unter www.iaa.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.