Deutsche Hersteller wachsen bei Pkw und Light Trucks schneller als der US-Markt

(PresseBox) (Berlin, ) Die deutschen Automobilhersteller sind im Oktober auf dem US-Markt sowohl im Pkw- als auch im Light-Truck-Bereich schneller gewachsen als der Markt und haben damit in beiden Segmenten ihre Marktanteile erhöht.

Die Wachstumsrate der deutschen Hersteller beim Pkw-Absatz war im Oktober mehr als doppelt so hoch wie der Pkw-Gesamtmarkt. Die deutschen Hersteller verkauften 55.713 Pkw (+6,6 Prozent), der gesamte Pkw-Markt stieg um 3,1 Prozent auf 436.354 Einheiten.

In den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres haben die deutschen Hersteller ihren Pkw-Absatz in den USA um fast 12 Prozent auf deutlich über eine halbe Mio. Fahrzeuge (551.449 Einheiten) gesteigert und ihren Marktanteil um 0,8 Prozentpunkte auf 11,7 Prozent erhöht. Im bisherigen Jahresverlauf sind die deutschen Hersteller im Pkw-Segment somit fast dreimal so schnell gewachsen wie der gesamte Pkw-Markt, der um 4,3 Prozent zulegte. Damit zählt bereits jeder achte Pkw, der auf dem US-Markt im Oktober neu zugelassen wurde, zu einer deutschen Konzernmarke.

Im Light-Truck-Segment, das mehr als die Hälfte (54 Prozent) des gesamten Light-Vehicles- Marktes in den USA ausmacht, konnten die deutschen Marken ihren Absatz im Oktober um mehr als ein Drittel (+34,3 Prozent) auf 17.837 Fahrzeuge steigern, während der gesamte Light-Truck-Markt um 23,1 Prozent stieg. In den ersten zehn Monaten legten die deutschen Marken um mehr als ein Viertel (+26,5 Prozent) auf 168.510 Fahrzeuge zu, wohingegen der gesamte Absatz von leichten Nutzfahrzeugen um 17,4 Prozent wuchs. Der Marktanteil im Light-Truck-Segment konnte auf 3,5 Prozent ausgebaut werden (Vorjahr: 3,2 Prozent). Seit Jahresbeginn stiegen die Light-Vehicle-Verkäufe (Pkw und Light Trucks) der deutschen Hersteller um 15 Prozent auf rund 720.000 während der Gesamtmarkt um 10 Prozent auf gut 9,54 Mio. Einheiten zulegte. Seit über vier Jahren steigern die deutschen Hersteller ihren Marktanteil bei Light Vehicles im Schnitt um jeweils 0,5 Prozentpunkte, im bisherigen Jahreslauf liegt er bei 7,5 Prozent, im Oktober sogar bei 7,8 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.