VBI unterstützt "engineerING card"

Berufsnachweis erleichtert Ingenieuren die europaweite Jobsuche / Inhaber von Ingenieurbüros können Qualifikationen von Bewerbern leichter prüfen

(PresseBox) (Berlin, ) Der VBI gehört ab sofort zu den Trägerorganisationen der deutschen "engineerING card". Mit dieser Qualifikations-Nachweiskarte wird europäischen Ingenieuren künftig die Möglichkeit gegeben, einheitlich und unbürokratisch ihre berufliche Qualifikation nachzuweisen. Mit der "engineerING card" soll mehr Transparenz und Mobilität für den europäischen Ingenieurarbeitsmarkt geschaffen werden.

Das Prinzip bei der Erstellung ist denkbar einfach: unter www.engineeringcard.de können Ingenieure die Karte beantragen. Bewerbungsrelevante Unterlagen wie beispielsweise Arbeitszeugnisse werden nach der Einreichung auf Anerkennung geprüft und in einer zentralen Datenbank gespeichert. Ein Registerauszug bündelt diese Informationen und ist dann vom Inhaber der Karte jederzeit auf der Website abrufbar. Er entspricht dem international anerkannten Aufbau (Europass).

Bewerber können sich mit der "engineerING card" und dem Registerauszug, der neben beruflichen Qualifikationen auch persönliche Daten und ein Foto enthält, dann europaweit bewerben.

Träger sind bislang neben dem VBI der Deutsche Verband Technisch- Wissenschaftlicher Vereine DVT, der Verein Deutscher Ingenieure e.V. und der Zentralverband der Ingenieurvereine.

Die "engineerING card" ist in Deutschland und den Niederlanden bereits einführt, zahlreiche weitere Länder folgen in Kürze.

VBI-Mitglieder und deren Mitarbeiter können eine "engineerING card" mit VBILogo bestellen. Aber dies ist nicht der einzige Vorteil: Mit der Einreichung einer VBI-Mitgliedsbescheinigung erhält der Antragsteller die "engineerING card" zum Sonderpreis von 95 Euro (statt 120 Euro).

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Beantragung unter www.engineering-card.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.