VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel: Dr. Peter Fath in den VDMA-Hauptvorstand gewählt

Centrotherm Technologievorstand stärkt Photovoltaik im VDMA

(PresseBox) (Frankfurt/Main, ) Dr. Peter Fath, Technologie- und Marketingvorstand der centrotherm photovoltaics AG, ist vor wenigen Tagen neu in den Hauptvorstand des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt worden. "Wir freuen uns, dass der innovative Photovoltaik-Maschinenbau mit Dr. Fath als anerkanntem Experten nun auch im neuen Hauptvorstand des VDMA vertreten ist", so Thilo Brodtmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA.

Fath verfügt als studierter und promovierter Physiker an der Universität Konstanz über mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Photovoltaik im Bereich F&E, Engineering, Technologietransfer und Consulting. Unter anderem engagiert er sich auch als Lehrbeauftragter an der Universität Stuttgart.

"Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit, und dass wir die Gedanken und Ideen der Green Energy Branche und ihrer Anlagenbauer aktiv einbringen können", erklärt Fath, Gründungsmitglied des Forums Photovoltaik-Produktionsmittel im VDMA, das seit Ende März 2010 als Arbeitsgemeinschaft firmiert, und dessen Vorsitzender der 43-Jährige ist. VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel repräsentiert bundesweit rund 100 Unternehmen mit mehr als 8000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund zwei Mrd. Euro im Jahr 2009.

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Rund 100 VDMA-Mitglieder beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Photovoltaik. Das Thema startete 2007 als Zusammenarbeit der VDMA-Sparten Elektronikfertigung (Productronic), Glastechnik, Energie, Organic Electronics, Robotik+Automation, Laser-Fertigungstechnik und Photonik, Oberflächentechnik, Vakuumtechnik sowie Displays. Mit Gründung der erweiterten Plattform VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel im März 2010 wurden die Aktivitäten für die Mitglieder ausgeweitet und die Sichtbarkeit der Branche erhöht.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt über 3.000 Unternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit aktuell rund 920.000 Beschäftigten (2009) im Inland und einem Umsatz von 160 Milliarden Euro (2009) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.