VDMA Holzbearbeitungsmaschinen: Aufschwung trägt - Boom in der Plattenherstellung

(PresseBox) (Frankfurt/Main, ) Der Auftragseingang für Holzbearbeitungsmaschinen lag im dritten Quartal 2010 um 73 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Die Inlandsorders stiegen um 30 Prozent. Bei der Auslandsnachfrage gab es ein Plus von 87 Prozent, teilte der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im VDMA mit.

Damit setzte sich der Aufwärtstrend der vergangenen drei Quartale fort. "Deutlich zulegen konnten besonders die Ausrüster der Holzwerkstoffindustrie. Hier kamen die Aufträge meist aus Asien, aber auch im verstärkten Maße wieder aus Osteuropa.", kommentierte Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Holzbearbeitungsmaschinen. "Das aktuelle Wachstum der Gesamtbranche wird ganz stark von der Investitionsfreude in den Schwellenländern getragen. Aber auch die Kunden aus dem wichtigsten Markt Westeuropa ordern wieder, jedoch nach wie vor auf niedrigerem Niveau.", ergänzte Dirr.

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen sind weltweit Marktführer - sowohl in Bezug auf die Technologie als auch auf den Umsatz. Rund 17.500 Beschäftigte in ca. 200 Betrieben produzierten im Jahr 2009 Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge im Wert von rund 2,6 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.