Kernkraftwerk Krümmel: Stand der Untersuchungen

(PresseBox) (Berlin, ) Die Untersuchung der Störung eines Transformators für die Kraftwerksversorgung im Kernkraftwerk Krümmel wird voraussichtlich noch einige Tage dauern. Zurzeit läuft das Kraftwerk mit halber Leistung.

Am Mittwochnachmittag hatte der Ausfall eines Eigenbedarftransformators zu einer vorübergehenden Trennung des Kraftwerks vom Stromnetz geführt. Ursache für die Abschaltung war ein fehlerhaft eingestelltes Ventil zum Druckausgleichsbehälter des Trafos. Einen schriftlichen Bericht dazu hat Vattenfall am Donnerstag der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde vorgelegt. Darüber hinaus waren Vertreter der Behörde und Sachverständige heute im Kraftwerk.

Neben der Inspektion des Trafos wird auch die Regelung einer Speisewasserpumpe untersucht. Nach der Trennung vom Stromnetz war, wie vorgesehen, die Leistung des Reaktors gesenkt worden. Dabei kam es zu einer Störung der Drehzahlregelung einer Pumpe. Daraufhin stellte der Reaktorfahrer den Füllstand im Reaktordruckbehälter von Hand ein.

Die aufgetretenen Störungen sind nach bisheriger Bewertung nicht meldepflichtig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.