Inspektion von Brennelementen im Kernkraftwerk Krümmel

Informationen zur Klarstellung

(PresseBox) (Hamburg, ) Aufgrund der aktuellen Berichterstattung über einen möglichen Brennelementschaden nachfolgend einige Informationen zur Klarstellung:

- Über den Befund eines möglicherweise defekten Brennelements hatte Vattenfall bereits am Sonntag, 5. Juli, ausführlich auf einer Pressekonferenz mündlich und schriftlich per Pressemitteilung informiert. Entgegen anders lautender Berichte handelt es sich also nicht um einen neuen Befund.
- Auf der heutigen Pressekonferenz in Berlin sind die geplanten nächsten Schritte vorgestellt worden: Das betroffene Brennelement soll in den nächsten Tagen ermittelt und anschließend ausgetauscht werden. Diese Arbeiten beginnen am morgigen Freitag.
- Ein Brennelement besteht je nach Typ aus rund 80 Brennstäben. Im Reaktor des Kernkraftwerks Krümmel befinden sich 840 Brennelemente.

Nach Herstellerangaben muss mit 2-3 defekten Brennstäben pro Jahr gerechnet werden. Solche Brennelementschäden sind also nicht ungewöhnlich.

Üblicherweise wird im Einzelfall bewertet, ob ein Austausch des betroffenen Brennelementes sofort erfolgen muss oder in der nächsten planmäßigen Revision.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.