VARAN spricht EUROMAP 75

(PresseBox) (Lamprechtshausen, ) Das Echtzeit-Ethernet Bussystem VARAN wurde in die neu definierte EUROMAP 75 Spezifikation des europäischen Komitees der Hersteller von kunststoff- und gummiverarbeitenden Maschinen aufgenommen. Diese Spezifikation vereinheitlicht die Kommunikation mit der gesamten Sensorik eines Kunststoffprozesses.

Neben dem eigentlichen Geräteprofil wurde in der EUROMAP 75 Spezifikation auch die Verbindungs- und Anschlusstechnik definiert. Diese wurde direkt von der VARAN-BUS-NUTZERORGANISATION (VNO) übernommen, da bereits sehr viele Maschinen in der Kunststoffindustrie mit VARAN ausgestattet sind und somit profunde Erfahrungswerte aus dem rauen industriellen Umfeld vorlagen. So werden EUROMAP 75 Messverstärker mit nur einem Hybridkabel an das Bussystem angeschlossen und mit Leistung versorgt.

Messverstärker mit VARAN-Technologie, die das EUROMAP 75 Profil unterstützen, sind bereits erfolgreich in kunststoffverarbeitenden Maschinen in Betrieb. Dank der einfachen Funktionsweise von VARAN kann die Implementierung in kürzester Zeit erfolgen. Die Entwicklungskosten lassen sich erheblich reduzieren, da bei VARAN Standard FPGAs eingesetzt werden, die auch die direkte Möglichkeit der EUROMAP 75 Einbindung bieten. So erfolgen die Linearisierung und Aufbereitung der Sensordaten im FPGA, wodurch ein zusätzlicher Mikrocontroller nicht erforderlich ist. In nur einem Bauteil werden der ganze VARAN Stack und alle Funktionen eines EUROMAP 75 Gerätes abgearbeitet.

VARAN ist der Hochleistungsbus für schnelle Serienmaschinen mit dem Alleinstellungsmerkmal der garantierten Datensicherheit bei hoher Performance und robustem Verhalten. Der VARAN-Bus basiert auf der Standard Ethernet Physik. Das VARAN-Protokoll ist komplett in Hardware gelöst, wodurch die SPS entlastet werden kann. Das VARAN-Netzwerk organisiert sich in der Hochlaufphase selbständig. Das ganze Netzwerk kann als großer Speicherbereich betrachtet werden wobei die Adressvergabe der Teilnehmer automatisch erfolgt. Jedem Busteilnehmer wird in diesem virtuellen Speicher ein linearer Adressbereich von 65.536 Byte zugewiesen. Je Netzwerksegment können bis zu 65.280 Busteilnehmer verwaltet werden.

VARAN verwendet kurze Paketlängen bis maximal 128 Byte Nutzdatenlänge, wodurch der Mechanismus der Nachrichtenwiederholung im selben Buszyklus möglich wird. Auch das einzigartige VARAN-Feature des asynchronen Direct Access auf einen Busteilnehmer zu jedem beliebigen Zeitpunkt wird erst durch die kurzen Paketlängen realisierbar. Der VARAN-Bus arbeitet in harter Echtzeit mit Buszykluszeiten unter 100 µs und einem Jitter unter 100 ns.

Neben der Standard Kommunikation bietet VARAN auch die Möglichkeit, Safety-Daten zu übertragen und zwar nach dem "Black-Channel"-Prinzip. Für die Kommunikation der Safety-Baugruppen übernimmt der Bus keine sicherheitsrelevanten Aufgaben, sondern dient nur als Übertragungsmedium.

VARAN-Bus ist ein offener Standard und Hersteller-unabhängig. Die Rechte an der Echtzeit Ethernetbus Technologie hält ein unabhängiger Verein, die VARAN-BUS-NUTZERORGANISATION (VNO).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.