Vaillant stellt Produktion von Öl-Heizwertgeräten ein

(PresseBox) (Remscheid, ) .
- Konsequenter Schritt in Richtung Öl-Brennwerttechnik
- Vaillant nimmt Vorreiterrolle im Markt ein
- System-Sets Öl-Brennwerttechnik mit attraktivem Preisvorteil erleichtern Umstieg
- Auch in 2009 deutlich wachsende Nachfrage bei Öl-Brennwerttechnik

Vaillant stellt ab sofort die Produktion von Öl-Heizwertgeräten ein. Der Remscheider Heiztechnik-Spezialist ist das erste Unternehmen der Branche, das Öl-Heizwertprodukte aus dem Programm nimmt. "Wir setzen als Vorreiter ausschließlich auf umweltfreundliche Öl-Brennwerttechnik", so Andreas Christmann, Leiter Produktvermarktung Vaillant Deutschland. "Beim Energieträger Erdöl besteht keine technische Notwendigkeit mehr, noch auf die weniger effiziente Heizwerttechnik zu setzen. Um allen Interessenten für unsere Öl-Heizwerttechnik den Umstieg auf hoch effiziente Öl-Brennwerttechnik attraktiver zu machen, haben wir aktuell vier preislich besonders interessante System-Sets mit unserem Öl-Brennwertkessel, Warmwasserspeicher, Regelung und Zubehör geschnürt."

Im Segment der Öl-Brennwerttechnik rechnet das Unternehmen auch in 2009 wieder mit einer weiter wachsenden Nachfrage. Öl-Heizkessel werden nach den Erfahrungen des Unternehmens derzeit nahezu ausschließlich noch in der Modernisierung eingesetzt. Hier bestimmen dann Systemkombinationen zusammen mit Solarkollektoren zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung das Bild. Die EnEV 2009 gibt als aktuellen Standard ebenfalls die Brennwerttechnik in Verbindung mit der Solarthermie wider.

"Unsere Überzeugung ist es, sich auch in der Modernisierung möglichst an diesem Standard auszurichten", so Christmann weiter. Mit dem Öl-Brennwertkessel icoVIT exclusiv bietet Vaillant im Vergleich zu dem ehemaligen Öl-Heizwertkessel einen um 11 Prozent höheren Normnutzungsgrad. Darüber hinaus ist dieser Heizkessel mit seinem großen, eigenen Wasserinhalt ideal auf die spezifischen Belange in der Modernisierung ausgerichtet. Auch dadurch gäbe es keine technischen Gründe mehr in der Verwendung des fossilen Energieträgers Erdöl noch auf die Heizwerttechnik zu setzen.

Auch die im Gegensatz zu Öl-Heizwertkesseln notwendige Kondensatableitung ist kein Ausschlusskriterium für einen Öl-Brennwertkessel. "Ölkessel stehen quasi zu 100 % im Keller. Hier ist im Gegensatz zu den Aufstellorten Wohnraum oder Dachboden immer eine einfache Möglichkeit vorhanden, um das anfallende Kondensat abzuführen", betont Christmann. "Und selbst die Sanierung des Schornsteins wäre beim reinen Tausch von Öl-Heizwertkesseln erforderlich, weil bedingt durch geringere Abgastemperaturen früher oder später Versottungsprobleme entstehen würden."

Weitere Informationen gibt Vaillant Deutschland, Berghauser Str. 40, 42859 Remscheid, www.vaillant.de, info@vaillant.de, Infoline 0180 5 824 55 268 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunkteilnehmer)

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG

Vaillant bietet seinen Kunden weltweit umweltfreundliche und energiesparende Heiz-, Lüftungs- und Klimasysteme, die verstärkt regenerative Energien nutzen. Das Produktportfolio umfasst Solarthermie- und Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen, Pelletkessel, Lüftungsgeräte für Niedrigenergiehäuser, Kraft-Wärmekopplungs-Anlagen, hocheffiziente Heizsysteme auf Basis fossiler Energieträger sowie intelligente Regelungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.