Mit dem Notebook unterwegs: Utimaco warnt vor Datenklau und -missbrauch

Christoph Daums Laptop am Flughafen gestohlen / Tipps zum Schutz von sensiblen Daten

(PresseBox) (Oberursel, ) Auf Geschäftsreisen kommt es leider immer wieder vor: In einem Moment der Unachtsamkeit wird der Laptop gestohlen oder in der Hektik vergessen. Jüngstes prominentes Beispiel: Fußball-Trainer Christoph Daum, dessen Notebook vor dem Abflug zu seinem neuen Arbeitgeber Fenerbahce Istanbul in die falschen Hände geriet. Am Flughafen Düsseldorf entwendeten Diebe am Sonntag Daums Handgepäck samt Laptop. Besonders brisant und ärgerlich: Auf der Festplatte sollen sich vertrauliche Daten wie Trainingspläne, Telefonnummern von Spielern und Beratern sowie Vertragsabsprachen mit seinem Arbeitgeber befunden haben. Für Markus Bernhammer, Executive Vice President Central and Eastern Europe der Utimaco Safeware AG, zeigt dieser Vorfall erneut, wie schnell mobile Geräte im Geschäftsalltag abhanden kommen und vertrauliche Daten in die Hände Unbefugter gelangen können.

Markus Bernhammer, Executive Vice President Central and Eastern Europe der Utimaco Safeware AG, kommentiert: "Leider kommt es immer wieder vor, dass Mitarbeiter mobile Geräte unbeaufsichtigt lassen. Kein Mitarbeiter ist davor gefeit, Opfer eines Notebook-Diebstahls zu werden oder seinen mobilen Begleiter aus Eigenverschulden zu verlieren. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, damit es in einem solchen Fall nicht zum Verlust von vertraulichen und wertvollen Daten kommt: Mit der richtigen IT-Sicherheitsstrategie, einer Verschlüsselungslösung und der Schärfung des Bewusstseins bei den Mitarbeitern können die Risiken auf ein Minimum reduziert werden."

Utimaco hat vor diesem Hintergrund Tipps rund um die Sicherheit von Notebooks zusammengestellt: Disziplin auf Reisen erlernen: Wer mit einem Laptop reist, sollte sich immer vergewissern, dass er es bei sich trägt, bevor er Taxi, Zug, Flugzeug oder Flughafen verlässt.

Passwort-Hürde erhöhen: Ist die Passwort-Hürde hoch genug gewählt, müssen nicht gleich alle persönlichen und sensiblen Daten offen liegen. Eine Kombination aus Zeichen, Ziffern und Buchstaben gilt als sicherste Variante - vorausgesetzt, Passwörter und Schlüssel sind nicht auf der Festplatte abgelegt. Besser ist es daher, das Passwort vor der Boot-Phase abfragen zu lassen.

Passwort-Schutz ergänzen: Passwort-Schutz alleine ist kein optimaler Schutz für Daten. Alternativen sind spezielle Smartcards oder Tokens, die Schlüsselinformationen speichern, die in Verbindung mit einem Benutzer-Passwort den Rechner freischalten. Eine sinnvolle Ergänzung sind darüber hinaus biometrische Daten, die auf einer Smartcard abgelegt werden- zur Authentisierung wird direkt auf der Karte der Fingerabdruck des Benutzers geprüft.

Ruhe-Modus absichern: Wenn vom Screen-Saver oder dem sog. Hibernation-Modus zurück zum Arbeitsmodus gewechselt werden soll, kann eine erneute Abfrage des Passworts eingerichtet werden.

Elektronischen Safe einrichten: Vertrauliche und wertvolle Daten sollten niemals ungeschützt gespeichert werden. Ein elektronischer Tresor oder Safe ist ein virtuelles Laufwerk, das alle Inhalte sicher verschlüsselt und speichert. Es kann ganz einfach auf lokalen Festplatten und Netzwerkverzeichnissen, auf dem PDA und mobilen Medien eingerichtet werden.

Automatische Verschlüsselung einführen: Eine transparente Verschlüsselung läuft automatisch im Hintergrund ab - der Anwender muss sich keine Gedanken um die sichere Speicherung machen.

Plug&Play einschränken: Plug&Play ist bequem, kann aber unter Umständen gefährlich sein. Ein USB-Stick, MP3-Player oder externes Festplattenlaufwerk werden beim Anschluss an ein Notebook automatisch erkannt und schon können Daten automatisch exportiert werden. Die Alternative: den Rechner für alle Speichermedien sperren, ausser für die unternehmenseigenen Memory-Sticks, von denen möglichst keine Programme oder Anwendungen ausgeführt werden können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.