URSA dämmt unter Hochdruck am besten

(PresseBox) (Leipzig, ) Unter extrem hoch belastbaren Bodenplatten verbaute Dämmstoffe müssen den auftretenden Druckspannungen und den wechselnden Feuchtebelastungen gleichermaßen dauerhaft standhalten. Zugleich darf die Dämmwirkung dadurch nicht eingeschränkt werden. Solche enorm hohen Belastungen im Bodenbereich kommen unter anderem bei Industriebauten vor. Denn auch bei diesen Gebäuden sind natürlich die aktuellen Anforderungen der ENEV zu erfüllen. Aufgrund der statischen und dynamischen Lasten, die im Einzelfall auf den Boden wirken, sind deshalb gerade Industrieböden und deren Wärmeschutz mit besonderer Sorgfalt zu planen.

Für diese besonders anspruchsvollen Anwendungen hat sich extrudiertes Polystyrol - XPS - als Dämmung unter Bodenplatten hervorragend bewährt. Mit URSA XPS D N-VII-L bietet das Energiesparunternehmen URSA Deutschland GmbH, Leipzig, äußerst hoch belastbare und formstabile extrudierte Polystyrol Hartschaumplatten an. Diese erlauben aufgrund der produktspezifischen Eigenschaften auch für Industrieböden kostengünstige Lösungen.

Mit einer außerordentlich hohen Druckfestigkeit von 0,70 N/mm2 (10% Stauchung), dem Kriechverhalten von 0,25 N/mm2 (Stauchung < 2% nach 50 Jahren) und einer langzeitigen Wasseraufnahme von weniger als 0,7% bieten die URSA XPS-Platten beste Eigenschaften für die Anwendung als außenliegende Wärmedämmung. Damit ist URSA XPS D N-VII-L für die Anwendung gemäß dem Anwendungsgebiet PW-dx/ PB-dx sowie gemäß dem Anwendungsgebiet DEO-dx mit extrem hoher Druckbelastbarkeit nach DIN 4108-10 bestens geeignet.

Entsprechend den Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen Z-23.34-1493 und Z-23.33-1264 dürfen die Extruderschaumplatten auch für die Sonderanwendungen als Wärmedämmung unter lastabtragenden Gründungsplatten sowie im lang anhaltenden, drückenden Grundwasser ab Dicken von 50 mm bis 100 mm eingesetzt werden.

Je nach Plattendicke liegt der Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit (lambda) bei 0,037 W/(m·K) - d=60 mm - oder bei 0,038 W/(m·K) - d=80 mm bis 100 mm.

Die extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten sind frei von FCKW, HFCKW und HFKW-haltigen Gasen. Sie werden umweltfreundlich mit CO2 geschäumt und enthalten als Zellgas Luft. Die XPS-Platten sind mit umlaufendem Stufenfalz versehen.

URSA Deutschland GmbH

URSA Deutschland GmbH, Leipzig, ist als Tochterunternehmen der spanischen Uralita Gruppe ein bundesweit tätiger Anbieter von technologisch ausgereiften Lösungen für die Wärme- und Akustikdämmung mit Glaswolle und XPS. Das umfangreiche Dämmstoffprogramm umfasst URSA GLASSWOOL, URSA XPS, das Unterspann- und Unterdecksystem URSA SECO sowie ein ausgewähltes Sortiment praxisbewährter Zubehörteile. URSA Deutschland GmbH ist zudem Mitglied im FMI - Fachvereinigung Mineralwolleindustrie e.V., Berlin, und FPX Fachvereinigung Polystyrol-Extruderschaumstoff, Frankfurt a.M.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.