ScienceExpress und Ulmer Forschungshighlights

Wissenschaft pur im Bahnhof und Stadthaus

(PresseBox) (Ulm, ) Forschungshighlights des Jahres präsentiert die Universität Ulm am Samstag, 25. Juli, im Stadthaus Ulm (11 bis 15 Uhr). Mit der öffentlichen Veranstaltung "Wissenschaft in der Stadtmitte" begleitet sie damit die viertägige Ausstellung "Expedition Zukunft" im ScienceExpress, der vom 24. bis 27. Juli auf dem Ulmer Hauptbahnhof Halt machen wird. Der 300 Meter lange Sonderzug mit zwölf Themenwagen ermöglicht hoch interessante Einblicke in die Welt von morgen, insbesondere unterschiedliche Forschungs-, Lebens- und Arbeitswelten sowie das Zusammenwachsen verschiedener Wissenschaftsbereiche bis hin zur Zukunft von Medizin, Ernährung, Mobilität oder Energie. Ergänzend dazu stellt die Uni Ulm Beiträge zu diesen Forschungsgebieten vor.

"Molekulare Ursachen der Alterung - Angriffspunkte für zukünftige Therapien?" Mit dieser Fragestellung wird sich Leibniz-Preisträger Professor Karl Lenhard Rudolph beschäftigen, Leiter des Instituts für Molekulare Medizin und der Max-Planck-Forschungsgruppe für Stammzellalterung (11.15 Uhr).

"HIV und AIDS: Ursprung, Pathogenese und Übertragung" ist das Thema von Juniorprofessor Jan Münch. Er wird in Vertretung des verhinderten Leibniz-Preisträgers Professor Frank Kirchhoff unter anderem die Mechanismen beschreiben, die bei der sexuellen Übertragung von HIV eine Rolle spielen und wie diese möglicherweise verhindert werden kann (12 Uhr).

"Innovation im Mensch-Technik-Dialog - Kognitive technische Systeme" ist der Vortrag von Professorin Susanne Biundo-Stephan überschrieben. Die Sprecherin des Sonderforschungsbereichs "Kognitive technische Systeme" wird dabei erläutern, wie technische Systeme dazu gebracht werden können, ihre Funktionalität vollkommen individuell, situations- und bedarfsgerecht an den jeweiligen Nutzer anzupassen (13.30 Uhr).

Hoch aktuell auch das abschließende Thema von Professor Werner Tillmetz: Der Leiter des Ulmer Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung berichtet über den aktuellen Stand der Entwicklung bei "Batterien und Brennstoffzellen - Schlüsseltechnologien für zukünftige Mobilität", so der Titel seines Vortrags. Die Veranstaltung eröffnen wird um 11 Uhr Professor Peter Dürre, Vizepräsident der Universität Ulm für die Forschung. Eine Pause ist von 12.45 bis 13.30 Uhr vorgesehen.

Weiteres unter www.forschungsexpedition.de und www.uni-ulm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.