Supercomputing aus Stuttgart im Baseballstadion von Seattle

Höchstleistungsrechenzentrum der Uni präsentiert bei Geburts-tags-Festakt von Microsoft

(PresseBox) (Stuttgart, ) Anlässlich des 30. Geburtstags von Microsoft präsentierte das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) seine Kooperationsergebnisse im Bereich der Modellierung und Simulation in Seattle. 20 000 Mitarbeiter und Gäste im Baseballstadion von Seattle sowie 40 000 weitere Firmenangehörige, die dem Festakt per Videokonferenz beiwohnten, konnten sich bei den Vorführungen des HLRS über das Thema Supercomputing informieren.
HLRS-Mitarbeiter Uwe Wössner und Martin Becker zeigten zunächst die interakti-ve Simulation eines Wasserkraftwerkes. Diese war gemeinsam mit dem Institut für Hydraulische Strömungsmaschinen der Universität Stuttgart entwickelt und auch von Microsoft unterstützt worden. Ziel der Zusammenarbeit ist die Vereinfachung und Verkürzung des Entwicklungsprozesses von Wasserturbinen sowie deren Ef-fizienzsteigerung. Außerdem wurde anhand einer Blutströmungssimulation durch ein Aneurysma gezeigt, wie moderne Simulationsmethoden auf Höchstleistungs-rechnern dazu beitragen, krankhafte Arterienerweiterungen zu behandeln.

Der Direktor des HLRS, Prof. Michael Resch, sowie Kyril Faenov, Director of High Performance Computing in der Windows Server Group von Microsoft bezeichneten die Veranstaltung als großen Erfolg hinsichtlich der Einbindung industrieller Nutzer in das Supercomputing. Zudem sei die Demonstration eine herausragende Möglichkeit, einem breiten Publikum gemeinsame Visionen aufzuzeigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.