Mobilität der Zukunft

9. Symposium Automobil- und Motorentechnik

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die Forderungen sind klar: geringerer Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen - die Mobilität der Zukunft soll nachhaltig(er) sein. Das Wie steht im Mittelpunkt des 9. Internationalen Stuttgarter Symposiums Automobil- und Motorentechnik am 24. und 25. März im Stuttgarter Haus der Wirtschaft. Hat der Verbrennungsmotor weiterhin eine Chance, wird ihn die Hybridtechnologie ergänzen oder wird ihn der Elektroantrieb verdrängen? Veranstalter sind das Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) und das Institut für Verbrennungs-motoren und Kraftfahrwesen (IVK) der Universität Stuttgart. Der Expertenaustausch, zu dem über 800 Teilnehmer erwartet werden, ist der größte Automobilkongress in Süddeutschland.

Hybridantrieb und -technologie bilden den Schwerpunkt unter den über 80 Vorträgen des Fachprogramms: 15 Beiträge setzen sich mit diesem Thema auseinander. In vier parallelen Vortragssträngen zu den Schwerpunkten Verbrennungsmotoren, Kraftfahrzeuge, Kraftfahrzeugmechatronik sowie Produktion und Konstruktion geht es um konzeptionelle Neuentwicklungen ebenso wie um die Optimierung bestehender Technologien.

Die wichtigsten Trends möchten wir Ihnen zum Auftakt im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen.
Zeit: 24. März 2009, 10.30 Uhr, Ort: Stuttgart, Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19 Raum Mannheim (1. OG)

Den Fragen der Journalisten stellen sich Michael Dick, Vorstand Technische Entwicklung, Audi AG, Dr. Bernd Bohr, Geschäftsführer Bosch und Vorsitzender des Geschäftsbereichs Kraftfahrzeugtechnik, Dr. Joachim Schommers, Leiter der Entwicklungsabteilung Pkw-Dieselmotoren, Daimler AG, sowie Prof. Hans-Christian Reuss, Vorstand FKFS und Inhaber des Lehrstuhls Kraftfahrzeug-mechatronik am IVK der Uni Stuttgart.

Weitere Höhepunkte der Veranstaltung sind die Plenarvorträge von AUDI-Entwick-lungsvorstand Michael Dick und Bosch-Geschäftsführer Bernd Bohr zu Beginn des Symposiums am Dienstag, den 24. März, 9.00 - 10.30 Uhr, sowie die Podiumsdiskussion "Auf dem Weg zum Elektrofahrzeug - der Einfluss der Automobilindustrie auf die Weltwirtschaft" mit dem anschließenden Vortrag von Ministerpräsident Günther Oettinger zum Abschluss des Symposiums am Mittwoch, den 25. März 2009 ab 15.30 Uhr.

Mehr Informationen zum 9. Internationalen Stuttgarter Symposium sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.fkfs.de/symposium.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.