Siegen bleibt wichtiger Standort für die Medienforschung

(PresseBox) (Siegen, ) In der Sitzung des Senats der Universität Siegen am Mittwoch der vergangenen Woche hat der ab Oktober amtierende neue Rektor der Universität, Prof. Dr. Holger Burckhart seine schon im Vorstellungsgespräch genannten Vorstellungen zur künftigen Entwicklung der Universität erläutert und präzisiert. Dabei hat Prof. Burckhart die Entscheidung des Bewilligungsausschusses der DFG, wonach das Forschungskolleg "Medienumbrüche" über das Jahresende 2009 hinaus nicht weiter gefördert werden wird, bedauert und betont, dass dessen ungeachtet die Tradition medienwissenschaftlicher Forschung an der Universität Siegen erhalten und gestärkt werden müsse. Prof. Burckhart - wie auch der noch amtierende Rektor, Prof. Schnell - haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Projekte von der DFG ausdrücklich als 'exzellent' bewertet wurden, aufgefordert, die Fortführung bzw. den Neustart ihrer Projekte jetzt über Anträge im Einzelverfahren der DFG zu sichern. Damit soll auch die Chance erhalten werden, nach einer Phase der Neuorientierung wieder mit einem Antrag auf Errichtung eines Forscherkollegs bzw. eines Sonderforschungsbereichs bei der DFG erfolgreich sein zu können.

Vom Bewilligungsauschuss der DFG war die Mehrzahl der eingereichten medeinwissenschaftlichen Forschungsprojekte als förderungswürdig eingestuft worden, allerdings hat sich aus der Gesamtzahl der positiv begutachteten Teilprojekte nicht mehr die für einen Sonderforschungsbereich erforderliche "kritische Masse" bilden lassen, so dass eine Förderung in diesem Rahmen nicht mehr möglich war.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.