Rostocker Wissenschaftler zum auswärtigen Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften gewählt

(PresseBox) (Rostock, ) Prof. Dr. Gyula Pápay, Historiker, Geograph und Kartograph, ist am 3. Mai 2010 von der Ungarischen Akademie der Wissenschaften zum auswärtigen Mitglied gewählt worden. Das höchste wissenschaftliche Gremium in Ungarn würdigte damit seine interdisziplinären und innovativen Leistungen in den Gebieten Kartographie und Geschichtswissenschaft. In der Datenbank der Akademie sind von Prof. Pápay 247 Publikationen verzeichnet.

Der promovierte Naturwissenschaftler ist seit 1979 an der Rostocker Universität tätig. Hier erfolgte seine Habilitation 1988 mit einer geschichtswissenschaftlichen Thematik. Von 1990 bis 1994 war er Direktor des Historischen Institutes. Von 1996 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand war er Direktor des Institutes für Multimedia und Datenverarbeitung in den Geisteswissenschaften. Schon im Jahr 2006 erhielt Prof. Pápay von dem Staatspräsidenten der Republik Ungarn anlässlich des 50. Jahrestages der Revolution die Medaille "Held der Freiheit".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.