Vier voll ausgestattet Zelte sollen im Wintersemester 2010/2011 auf der Rasenfläche am Audimax der Universität Paderborn für neue Raumkapazitäten sorgen

Ab dem Sommersemester 2011 soll der benachbarte Baumarkt umgebaut und betriebsbereit sein

(PresseBox) (Paderborn, ) An der Universität Paderborn wird bereits fleißig gebaut, um die Raumkapazitäten zu erweitern. Da diese Maßnahmen allerdings noch nicht bis zum kommenden Wintersemester 2010/2011 abgeschlossen sein werden, wird die Hochschule vier große Zelte zur Verfügung stellen, um den Studierenden auch weiterhin geeignete Studienmöglichkeiten bieten zu können.

Die vier Zelte werden rechtzeitig vor dem Semesterbeginn auf der Rasenfläche in der Nähe des Audimax errichtet. Dort finden jeweils rund 80 Personen Platz. Die festen Zelte verfügen über Kassettenwände und über einen festen Boden der mit Teppich belegt ist. Sie werden beheizt, belichtet und mit Strom versorgt. Für die Dozenten stehen Leinwand, Beamer, Tafel und Mikrofon zur Verfügung. Die Möblierung für die Seminarteilnehmer erfolgt mit Tischen und Stühlen. Ähnliche Zelte werden auch ganzjährig für Ausstellungen und Messen verwendet.

Notwendig wird die Maßnahme, weil die Raumkapazität für die erwarteten Erstsemester voraussichtlich nicht ausreicht und keine geeigneten Räume in der Nähe der Universität zur Verfügung stehen. "Zu weite Wege können wir den Studierenden und den Dozenten wegen der Studienorganisation nicht zumuten", erklärt Kanzler Jürgen Plato die Maßnahme.

Er gehe aber davon aus, dass spätestens ab dem Sommersemester 2011 der benachbarte Baumarkt für die Seminarveranstaltungen umgebaut und betriebsbereit sei und somit neue Raumkapazitäten zur Verfügung stünden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.