Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn verabschiedet 251 erfolgreiche Absol-venten - 23 Doktortitel - 24 Absolventen der chinesischen Partneruniversität Qingdao

(PresseBox) (Paderborn, ) 251 Absolventinnen und Absolventen schlossen im vergangenen akademischen Jahr ihr Studium an der Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn erfolgreich ab. Insgesamt 23 jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wurde der Doktortitel verliehen. Im Rahmen der Absolventenfeier am Samstag, 16.10., im voll besetzten Auditorium maximum erhielten die Absolventen der Studiengänge Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen ihre Abschlussurkunden. Unter den erfolgreichen Absolventen waren auch 24 Studierende der chinesischen Partneruniversität Qingdao.

Vizepräsident Prof. Dr. Wilhelm Schäfer gratulierte in seinem Grußwort der Maschinenbau-Fakultät zu ihrer Auszeichnung mit dem Gütesiegel des Fakultätsrates Maschinenbau: "Dieses Gütesiegel belegt, dass die Forschungsstärke dieser Fakultät bundesweit wahrgenommen wird, denn die Verleihung des Siegels unterliegt harten Auswahlkriterien. Der Paderborner Maschinenbau ist an vielen wichtigen Forschungsvorhaben der Universität maßgeblich beteiligt und Sie als Absolventen haben durch Ihre Arbeiten dazu beigetragen."

Prof. Dr.-Ing. Detmar Zimmer, Dekan der Fakultät, vergab die "Bachelor" und "Master of Science" sowie Diplom-Ingenieurtitel im Bereich Maschinenbau: "Freuen Sie sich auf die Chancen, die sich Ihnen nun eröffnen, und schrecken Sie nicht vor Krisen zurück. Mit Ihrem Studium haben Sie sich das Rüstzeug erarbeitet, Krisen zu meistern."

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Wirtschaftsingenieure, verlieh die "Bachelor of Science " und die Diplom-Ingenieurtitel im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen. "Der Wirtschaftsingenieur erzielt über Innovationen Wertschöpfung und Arbeitsplätze", führte Gausemeier aus. "Ich wünsche Ihnen reichlich Fortune für Ihren weiteren Weg. Wir brauchen Sie und Ihr Wissen."

Für hervorragende Studienabschlüsse zeichnete Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Ansgar Trächtler zum dritten Mal Studierende mit dem Fakultätspreis aus: Niklas Echterhoff wurde für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen geehrt, Hubertus Bürger für seinen Master in Maschinenbau. David Alexander Wuttke erhielt nachträglich die Auszeichnung für den besten Abschluss im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen im Jahr 2009. Die Prämierten freuten sich über 500 € Preisgeld und eine Urkunde.

Die Gemeinsamkeiten von Chemikern und Maschinenbauern und dem neuen Studiengang Chemieingenieurwesen stellte Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmid in seinem Festvortrag vor. Dipl.-Wirt.-Ing. Mareen Vaßholz und Dipl.-Ing. Alexander Weisske führten das Publikum augenzwinkernd über die "Stufen des Unwissens", die ein Maschinenbau-Studierender während seines Studiums erreicht. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Jazzformation "Jazzekazze".

Über 450 Ballgäste füllten am Abend anlässlich des "Balls der Fakultät" den großen Saal des Bürgerhauses Schloß Neuhaus. Den musikalischen Rahmen gestaltete das "Moritz Reinisch Jazz Trio". Die Doktoranden des letzten akademischen Jahres, Dres.-Ing. Jörn Tölle, Holger Thommes, Stephan Ihmels, Karsten Stoll, Martin Schäfers, Jens Möller und Jewgenij Harchenko, erhielten aus der Hand von Dekan Prof. Dr.-Ing. Detmar Zimmer ihre Urkunden. Hochbetrieb herrschte bis in die frühen Morgenstunden auf der Tanzfläche. Die Partyband "Princess Jo" heizte den "Maschinenbauern" und ihren Gästen mit Tanz- oder Partymusik kräftig ein. Die Veranstalter danken den Sponsoren Klöckner Pentaplast GmbH & Co. KG,Tröster GmbH & Co. KG, Smart Mechatronics GmbH, Hanning Elektro Werke GmbH & Co. KG, Verein zur Förderung der Kunststofftechnologie e. V. und Palumwi e. V. für ihre großzügige Unterstützung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.