"Wanderungen. Migrationen & Transformationen aus geschlechterwissenschaftlichen Perspektiven"

Zwei Tagungen zu Fragen der Geschlechterstudien

(PresseBox) (Oldenburg, ) Gleich zwei Tagungen zu Fragen der Geschlechterstudien bietet die Universität Oldenburg Anfang Februar an: Am 2. und 3. Februar findet die 10. Arbeitstagung der "Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG)" statt. Am 3. und 4. Februar geht es dann auf der zweiten Jahrestagung der Fachgesellschaft Gender Studies (Gender e.V.) an der Universität um das Thema "Wanderungen. Migrationen & Transformationen aus geschlechterwissenschaftlichen Perspektiven". Diese Tagung richtet sich sowohl an Forschende und Studierende aus Kultur-, Sozial- und Naturwissenschaften als auch an die interessierte Öffentlichkeit. Organisator beider Veranstaltungen ist das Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien (ZFG) der Universität.

Dass beide Tagungen in diesem Jahr an der Universität Oldenburg stattfinden, untermauere die bedeutende Rolle der Universität und des ZFG in Forschung und Lehre im Wissenschaftsbereich Geschlechterforschung, betont Prof. Dr. Melanie Unseld, Direktorin des ZFG. Unter dem Titel "Wanderungen" nimmt die Jahrestagung der Fachgesellschaft gesellschafts- und wissenschaftspolitisch hochaktuelle Fragen in den Fokus: Welche politischen Konsequenzen ergeben sich aus den globalen Migrations- und Transformationsprozessen unter geschlechterwissenschaftlichen Perspektiven? Menschen und Dinge, aber auch Konzepte und Ideen sind weltweit in Bewegung geraten und stellen vermeintlich Selbstverständliches in Frage. Welche Folgen zeichnen sich für die Konstruktion von Geschlecht ab? Wie wird damit in den einzelnen Disziplinen und fächerübergreifend umgegangen? In 13 Fachvorträgen setzen sich WissenschaftlerInnen der Kultur-, Sozial- und Naturwissenschaften aus Deutschland und den Niederlanden mit den vielfältigen Aspekten des Themas auseinander.

Die im Vorfeld der Jahrestagung stattfindende "Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum" dient dem Erfahrungsaustausch zwischen den Universitäten. Verschiedene Workshops und ein Abschlussplenum bieten den WissenschaftlerInnen die Möglichkeit, inhaltliche und hochschulpolitisch relevante Entwicklungen in den Gender Studies zu erörtern.

Programm und Informationen zur Jahrestagung der Gender e.V. im Internet unter www.zfg.uni-oldenburg.de sowie www.fg-gender.de; zur 10. Arbeitstagung der KEG unter www.genderkonferenz.eu

Infos: http://www.zfg.uni-oldenburg.de

Kontakt:
Dr. Sylvia Pritsch, ZFG, Tel.: 0441/798-4311, E-Mail: sylvia.pritsch@uni-oldenburg.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.