Solarenergie als Kernstück zukünftiger Stromversorgung

(PresseBox) (Oldenburg, ) "Solarenergie als Kernstück unserer künftigen Stromversorgung", so lautet der Titel des Vortrages, den Prof. Dr. Eicke R. Weber, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE), am Donnerstag, 27. Mai, 16.15 Uhr, im Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (Marie-Curie-Straße 1, Seminarraum 4, 1. Stock) hält. Der Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen statt.

Die fossilen Energieträger sind begrenzt und die Erfordernisse der Klimaproblematik lassen nur einen Schluss zu: Das globale Energiesystem muss schnellstmöglich auf regenerative Energien umgestellt werden. Dabei wird die Solarenergie eine wichtige Rolle spielen. Sie steht in praktisch unbegrenzter Menge zur Verfügung. Nach einer Einführung zur Zukunft der globalen Klimadiskussion wird Weber in seinem Vortrag die Möglichkeiten aufzeigen, Solarenergietechnologie finanziell wettbewerbsfähig zu gestalten.

Weber studierte Physik in Köln. 1976 promovierte er über "Punktdefekte im plastisch verformten Silizium". Er habilitierte sich 1983 mit einer Arbeit zu Übergangsmetallen in Silizium und nahm den Ruf an das Department of Materials Science and Engineering der University of California, Berkeley, an. Seit 2006 hat der die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg inne. Weber erhielt 1994 den Alexander von Humboldt-Preis und ist seit 2002 Fellow der American Physical Society. 2006 bekam der Physiker das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Infos: http://www.forwind.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.