Oldenburger Studierende bei der UN in Bonn

(PresseBox) (Oldenburg, ) Zwölf Studierende der Universität Oldenburg sind soeben von einer dreitägigen Exkursion zu UN-Organisationen in Bonn zurückgekehrt, die im Rahmen der Vorlesung "Globalisierung und Migration" von Dr. Lydia Potts und des dazugehörigen Seminars "Weltflüchtlingsproblematik und Aufgaben der Vereinten Nationen", von Dr. Reinhold Friedl stattfand.

In Bonn, wo sich inzwischen 19 UN-Organisationen angesiedelt haben, wurde die Oldenburger Delegation von Harald Ganns, dem Pressesprecher der Bonner UN-Organisationen, betreut. Die Studierenden erhielten Einblicke in die Universität der Vereinten Nationen (UNU), die durch ein Kooperationsabkommen mit der Universität Oldenburg und dem Interdisziplinären Zentrum für Bildung und Kommunikation in Migrationsprozessen (IBKM) verbunden ist. Dabei wurden sie detailliert über den aktuellen Forschungsstand in den Bereichen "Umweltmigration" und "Umweltflüchtlinge" informiert. Darüberhiaus wurden den Studierenden die Aufgaben und Arbeitsweise der UNO-Flüchtlingshilfe vorgestellt sowie die Zusammenarbeit der Bundesregierung mit Organisationen der UN.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.