MS Wissenschaft geht in Oldenburg vor Anker

(PresseBox) (Oldenburg, ) Die MS Wissenschaft, das Ausstellungsschiff von "Wissenschaft im Dialog" (WiD), geht vom 26. bis 28. Juli in Oldenburg (Alter Stadthafen, Hafenpromenade, Höhe Restaurant "Schwan") vor Anker. Passend zum Wissenschaftsjahr 2010 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das unter dem Motto "Die Zukunft der Energie" stattfindet, lädt die MS Wissenschaft zu einem Besuch auf dem "Planeten Energie" ein. In acht Ausstellungsbereichen mit rund 40 Exponaten geht die Ausstellung den Fragen nach, wo und wie die Wissenschaft Antworten auf die Energieversorgung der Zukunft geben kann.

ForWind, das Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, ist im Ausstellungsbereich "Erneuerbare Energien" mit der Miniatur einer Windenergieanlage vertreten. Durch eine Handkurbel können die Besucher mit einem großen Ventilator kräftig "Wind machen", der direkt auf die Windenergieanlage trifft. An dem Modell lässt sich ablesen, wie hoch die elektrische Leistung ist, die sich aus der momentanen Windgeschwindigkeit ergibt und ab welcher Windgeschwindigkeit die Windenergieanlage sich abschaltet, um eine Überlastung zu vermeiden.

Zudem bietet die Ausstellung auf der MS Wissenschaft, die vom BMBF gefördert wird, Basisinformationen zum Thema Energie und zeigt auf, wie sich der Energieverbrauch in den letzten Jahren entwickelt hat. Kritische Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit den Chancen und Risiken der Kernfusion und der Energiegewinnung aus Gashydraten.

Der Eintritt auf die MS Wissenschaft ist frei. Die Ausstellung ist von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Infos: http://www.ms-wissenschaft.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.