Experimentieren und forschen beim Tag der Oldenburger Schülerlabore

Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

(PresseBox) (Oldenburg, ) OLELA - die Abkürzung steht für die Oldenburger Lehr- und Lernlabore der Universität. Am Sonnabend, 4. Februar, 13.00 bis 17.00 Uhr, stellen sie sich der Öffentlichkeit vor und bieten ein breit gefächertes Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Der Informationstag startet mit einer Eröffnungsfeier um 13.00 Uhr in der Aula der Universität (Gebäude A11, Campus Haarentor). Begrüßt werden die Gäste von Dr. Stefan Porwol, Staatssekretär des Niedersächsischen Kultusministeriums, Stadträtin Dagmar Sachse und Prof. Dr. Gunilla Budde, Vizepräsidentin für Studium und Lehre.

Im Anschluss kann in den Schülerlaboren Grüne Schule, Sinnesschule, CHEMOL, physiXS und HistoLab experimentiert und geforscht werden. Im Informatik-Schülerzentrum und in der Werkstatt der Technischen Bildung können die BesucherInnen eigene digitale Projekte und reale Werke erstellen.

Die Lehr-Lern-Labore spielen in der Lehrerbildung an der Universität Oldenburg eine bedeutende Rolle. SchülerInnen können hier unter Anleitung von Studierenden der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) forschen und erste wissenschaftliche Erfahrungen sammeln. Die angehenden LehrerInnen bekommen auf diese Weise einen theoretisch fundierten und praxisnahen Einblick, wie Lernprozesse funktionieren, wenn SchülerInnen naturwissenschaftlich experimentieren oder technisch und informatisch konstruieren. Betreut werden die Schülerlabore durch FachdidaktikerInnen, die Konzepte zur inhaltlichen Ergänzung des Schulunterrichts entwickeln. Der Tag der Oldenburger Schülerlabore wird durch die Landessparkasse zu Oldenburg unterstützt. Der Eintritt ist frei. Ein kostenfreier Shuttelservice erleichtert den Ortswechsel zwischen den universitären Standorten Campus Haarentor und Wechloy sowie dem Botanischen Garten.

Programm und weitere Informationen unter http://www.olela.uni-oldenburg.de/55967.html

Folgende Lehr- und Lern-Labore können besucht werden:

CHEMOL - Chemie in Oldenburg
An den Experimentier-Stationen ranken sich kleine Geschichte darum, wie Chemie und das naturwissenschaftliche Arbeiten funktionieren. Kinder und Erwachsene können unter Anleitung des CHEMOL-Teams selbständig experimentieren. Ort: Campus Wechloy

Grüne Schule
Die BesucherInnen erwartet eine Ralley zum Kennenlernen des Gartens sowie verschiedene Mitmach-Aktionen und Versuche zum Thema "Eulen - Jäger der Nacht". Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind eingeladen, "die Tropen ins Bild zu setzen". Ort: Botanischer Garten

Sinnesschule Oldenburg
Hören, Riechen, Sehen, Schmecken, Tasten werden begreifbar; die BesucherInnen können selbständig experimentieren, Modelle erproben und den Dunkeltunnel erkunden. Studierende stehen ihnen zur Seite und beraten. Ort: Campus Haarentor

physiXS

Bei physiXS können Kinder und Jugendliche zusammen mit ihren Eltern experimentieren. Die jungen ForscherInnen untersuchen Erneuerbare Energien, optische Phänomene oder auch historische Instrumente im HistoLab. Rätsel, die nur mit Physik zu lösen sind und Aufgaben, die zum Konstruieren einladen, stehen ebenfalls auf dem Programm. Ort: Campus Wechloy

Informatik-Schülerzentrum

Im Informatik-Schülerzentrum stellen die BesucherInnen kleine digitale Projekte her, die auf einem eigenen Stick mit nach Haus genommen werden können. Um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr findet ein Internetspiel statt. Für SchülerInnen der 5. bis 10. Klassenstufe. Ort: Campus Haarentor

Technikdidaktik

Kinder und Erwachsene können einfache Werkstücke in den Bereichen Holz, Metall und Elektronik herstellen und an Versuchsaufbauten experimentieren. Die BesucherInnen können unter Anleitung in Gruppen aktiv werden. Die Kurse werden alle 20 Minuten angeboten. Mindestalter im Bereich Elektronik: 10 Jahre. Ort: Campus Haarentor

Infos: http://www.olela.uni-oldenburg.de/55967.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.