Ausschreibung für Schülercampus beginnt

"Mehr Migranten werden Lehrer" an der Universität Oldenburg gibt praktische und fachliche Einblickein Ausbildung und Beruf

(PresseBox) (Oldenburg, ) Der Schülercampus "Mehr Migranten werden Lehrer" findet vom 6. bis 9. November 2010 an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg statt. Interessierte Oberstufenschüler mit Einwanderungsgeschichte aus Niedersachsen können sich bis zum 15. September 2010 bewerben. Der Schülercampus in Oldenburg ist eine Initiative der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Kooperation mit dem niedersächsischen Kultusministerium, gefördert von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, der TUI-Stiftung sowie der EWE-Stiftung.

Während der Orientierungstage kommen rund 30 Schüler mit erfahrenen Pädagogen zusammen. Bei Expertengesprächen, Diskussionsrunden und Schulbesuchen erfahren sie, was die Berufsperspektive Lehrer bedeutet. Sie erkunden die Studienvoraussetzungen, Anforderungen sowie die berufliche Praxis und nehmen auch die Karrierechancen von Lehrkräften in den Blick.

Das Projekt zielt auf ein Grundproblem allgemeinbildender Schulen in Deutschland: Fast jeder dritte Schüler ist nichtdeutscher Herkunft. In manchen Großstadt-Schulen liegt der Anteil über 60 Prozent, in einzelnen Klassen bis zu 90 Prozent. Lehrer mit Einwanderungsgeschichte bilden in unserer Gesellschaft noch die Ausnahme - deutschlandweit sind es nur 2 Prozent. Doch Lehrer mit Zuwanderungsgeschichte werden dringend gebraucht - als Vorbilder und Vertraute.

Das bundesweit einmalige Orientierungsangebot fand erstmals 2008 in Hamburg statt. Inzwischen gibt es "Mehr Migranten werden Lehrer" jährlich auch in Nordrhein-Westfalen und Bayern. Der Schülercampus zeigt große Wirkung. Von den 30 Teilnehmern des Düsseldorfer Schülercampus haben bereits 21 ein Lehramtsstudium aufgenommen.

Infos: http://www.schuelercampus.uni-oldenburg.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.