12 Schüler beginnen Frühstudium

(PresseBox) (Oldenburg, ) 12 besonders begabte SchülerInnen der Region - acht Jungen und vier Mädchen - sind am Wochenende im Rahmen einer Feierstunde von Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Vizepräsidentin für Forschung und Initiatorin des Frühstudiums, an der Universität Oldenburg begrüßt. Den Festvortrag zum Thema "Liebe in den Zeiten des Krieges" hielt Prof. Dr. Gunilla Bude, Vizepräsidentin für Studium und Lehre und Hochschullehrerin für deutsche und europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.
Das Frühstudium wurde 2006 ins Leben gerufen. Um daran teilnehmen zu können, werden die 13- bis 18-jährigen SchülerInnen von ihren Schulen vorgeschlagen und führen vor ihrer Zulassung Gespräche mit FachvertreterInnen der Universität. Studiert werden können die Fächer Pädagogik, Informatik, Geschichte, Evangelische Theologie und Religionspädagogik, Sport, Biologie, Chemie, Physik und Mathematik. Am Ende des Semesters können die SchülerInnen Prüfungen für Module ablegen, die im späteren Studium angerechnet werden.
Insgesamt haben bisher 70 SchülerInnen ein Frühstudium aufgenommen. Der Jüngste von ihnen hat im Jahr 2006 im Alter von 13 Jahren mit seinem Chemiestudium aufgenommen. Mittlerweile hat er sein Abitur bestanden und sieben Scheine an der Universität erworben. In diesem Jahr beginnen acht der neuen Frühstudierenden ihre wissenschaftliche Laufbahn in der Fakultät V - Mathematik und Naturwissenschaften, vier von ihnen studieren Mathematik, einer Chemie, einer Biologie und zwei Physik. Zu den PhysikerInnen gehört auch die mit 13 Jahren jüngste Frühstudentin. Zwei Gymnasiasten besuchen Veranstaltungen am Department für Informatik, zwei weitere Schüler studieren Geschichte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.