Grundlagen und aktuelle Entwicklungen des EU-Umweltrechts

Fernstudienkurs der Universität in Koblenz zum Sommersemester 2012

(PresseBox) (Koblenz, ) Im Sommersemester 2012 bietet die Universität Koblenz-Landau erneut einen berufsbegleitenden Fernstudienkurs zum Europäischen Umweltrecht an. Der Kurs beschäftigt sich mit der Geschichte und den Organisationsstrukturen der Europäischen Union über die zentralen Ansätze der EU-Umweltpolitik und die Gesetzgebungsverfahren bis hin zu neuesten Entwicklungen in allen wesentlichen Gebieten des speziellen EU-Umweltrechts. Kursbeginn ist im April 2012, Anmeldeschluss ist der 15.03.2012.

Wie werden Verordnungen und Richtlinien - insbesondere für den Umweltsektor - in der Europäischen Union gemacht? Wie hat sich das EU-Umweltrecht in den letzten 30 Jahren entwickelt? Hat die Europäische Union eine Kompetenz zum Bodenschutz? Wie erfolgt die praktische Umsetzung der EU-Chemikalien-Verordnung (REACH)? Welche Implikationen bringt die EU-Umwelthaftungsrichtlinie mit sich? Welche aktuellen Tendenzen sind im europäischen Abfallrecht, im Gewässerschutzrecht und im Naturschutzrecht zu beobachten? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich ein Fernstudienkurs zum europäischen Umweltrecht, der im Sommersemester 2012 erneut von der Universität Koblenz-Landau angeboten wird.

Ausgerichtet wird der Kurs vom Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung der Koblenzer Hochschule in Zusammenarbeit mit Fachanwälten und Experten auf dem Gebiet des Umweltrechts. An die viermonatige Fernstudienphase mit schriftlichen Studienmaterialien und Online-Betreuung über eine E-Learning-Plattform schließt ein zweitägiges Abschlussseminar in Koblenz an. Themenschwerpunkte sind u.a. Geschichte, Verträge und Organe der Europäischen Union, europäische Gesetzgebungsverfahren, Grundlagen und Ansätze der EU-Umweltpolitik, Umweltverfassungs- und Umweltvölkerrecht, planerische und ökonomische Umweltschutzinstrumente sowie im Speziellen das europäische Naturschutz-, Gewässerschutz-, Immissionsschutz-, Chemikalien-, Gentechnik- und Abfallrecht.

Der Fernstudienkurs ermöglicht Ingenieuren/innen und Naturwissenschaftlern/innen von Umweltbehörden, von Industrie- und Versorgungsunternehmen, von Planungs- und Ingenieurbüros sowie von Verbänden der Wirtschaft und des Umweltschutzes berufsbegleitend eine gezielte Weiterbildung zu den Grundlagen und speziellen Rechtsgebieten des EU-Umweltrechts. Auch Absolventen/innen anderer Fachrichtungen oder Berufstätigen im Umweltbereich ohne akademische Ausbildung steht der Kurs offen. Der Kurs beginnt im April 2012, Anmeldeschluss ist der 15. März 2012.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.