Universität Kassel erneut als familienfreundliche Hochschule zertifiziert

(PresseBox) (Kassel, ) Die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie genießt an der Universität Kassel hohe Priorität. Das belegt das 2006 verliehene Grundzertifikat "audit familiengerechte hochschule" sowie das heute in Berlin durch die Bundesfamilienministerin Dr. Ursula von der Leyen verliehene Zertifikat nach erneuter erfolgreicher Auditierung. Das Audit ist ein Begutachtungsprozess, bei dem im dreijährigen Rhythmus abgeschlossene und umgesetzte familiengerechte Maßnahmen bewertet und neue Maßnahmen formuliert werden. Das Audit der berufundfamilie gGmbH
- eine 1998 gestartete Initiative der Hertie-Stiftung - ist ein Managementinstrument zur Förderung familienbewusster Personalpolitik.

Mit der erneuten erfolgreichen Zertifizierung wird gewürdigt, dass die Universität Kassel nicht nur flexible Arbeitszeit- und Teilzeitmodelle, ein Gesundheitsmanagement sowie einen Frauenförderplan entwickelt und umgesetzt hat, sondern auch universitätsnahe Kinderbetreuungseinrichtungen fördert, u.a. mit dem Kasseler Studentenwerk. Weitere bisher durchgeführte Maßnahmen sind beispielsweise die Einrichtung einer Beratungsstelle für Studierende und Promovierende mit Kind und für Schwangere, die Beteiligung am Lokalen Bündnis für Familien, ein Eltern-Kind-Raum für Studierende und Beschäftigte, das Internetportal "Familiengerechte Hochschule", die Sommerferienbetreuung in Kooperation mit Daimler "Kinderstadt Sternental", die Schaffung von Betreuungsplätzen für unter 3-jährige Kinder und die Bereitstellung einer Kindertagesstätte mit 15 Plätzen für Studierendenkinder unter 3 Jahren.

Als Maßnahmen für die weitere Verbesserung der Familienfreundlichkeit der Kasseler Universität ist unter anderem geplant, weitere Eltern-Kind-Räume einzurichten, ein kontinuierliches Angebot von Ferienbetreuung zu entwickeln, die externe Kinderbetreuung in Kooperation mit einem externen Träger zu verstärken und ein Pilotprojekt "Studieren und Promovieren mit Kind" umzusetzen sowie Teilzeitstudienpläne zu entwickeln.

Damit will die Universität auch zum Erhalt und zur Verbesserung der internationalen und nationalen Wettbewerbsfähigkeit um qualifizierte Studierende, Beschäftigte sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beitragen. Das Projekt wird geleitet von Anne Höhmann, zuständig für den Bereich Personalentwicklung in der Personalabteilung der Universität Kassel. Weitere Informationen zum Projekt befinden sich auf der Internetseite http://www.uni-kassel.de/frauenbe/kind.ghk.

Hinweis an die Redaktionen Das Foto von Thomas Rosenthal unter http://www.uni-kassel.de/presse/pm/bilder/kinderfest.jpg können Sie kostenfrei nutzen unter Verwendung folgender Angaben: Das Campus-Kinderfest, eines von zahlreichen Angeboten für die Kinder von Studierenden und Uni-Mitarbeitern, wurde vom Verein KiStE, dem Studentenwerk, der Universität Kassel und anderen veranstaltet. Foto: Thomas Rosenthal/KiStE.

Fotos von der Verleihung der Auszeichnung an die Kasseler Vertreter der Universität, Dr. Robert Kuhn (Kanzler) sowie Anne Höhmann (Projektleiterin)
und Silke Weißenborn, Leiterin der Personalabteilung werden am Spätnachmittag abrufbar sein unter http://www.beruf-und-familie.de/index.php?c=39.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.