Die Welt wird zur Stadt

Öffentliches Symposium Geographie "Stadt und Globalisierung"

(PresseBox) (Hamburg, ) Die Welt wird zur Stadt: mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten, und die Verstädterung nimmt weiterhin zu. Einige Städte werden als Global Cities zu Schaltzentralen der Weltwirtschaft und somit zu urbanen Zentren der Macht. Global Cities sind die Orte, an denen Globalisierung "gemacht" wird. Dort sind die Zentralen der Konzerne, die Börsen und die Firmen der Finanz-, Rechts- und anderer gehobener Dienstleistungen angesiedelt, während die Industrie zunehmend in dezentrale Städte abwandert. Diskutierte Themen, die dieses Spannungsfeld aufzeigen, sind: Megastädte, globale Architektur, transnationale Migration, wirtschaftliche Dynamik und Polarisierungstendenzen der Arbeitsmärkte.
Gegen 17.15 Uhr wird ein unterhaltsamer Film über das Wohnen in Bogotá gezeigt.
Die Veranstaltung fördert den direkten Austausch zwischen Wissenschaft und Bildung und gibt den Teilnehmern einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung. Das Symposium ist eine fachwissenschaftliche Fortbildung für Lehrkräfte, Referendare und Lehramtsstudierende, bei der interessierte Bürgerinnen und Bürger willkommen sind. Es findet statt in Kooperation mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung der Freien und Hansestadt Hamburg.

3. Symposium Geographie „Stadt und Globalisierung“ am Freitag, dem 5. November 2010, ab 9.00 Uhr (Registrierung) im Hauptgebäude der Universität Hamburg, Flügelbau West, Raum 221, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg.
Unkostenbeitrag: 10,00 Euro Studierende zahlen einen ermäßigten Unkostenbeitrag von 6,00 Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.