"Die Zukunft gestalten lernen"

Bremer Schulen stellen am 23. März Schüler-Projekte zum Thema Bildung für Nachhaltige Entwicklung der Öffentlichkeit vor

(PresseBox) (Bremen, ) Wie kann es gelingen eine ökologisch verträgliche, wirtschaftlich leistungsfähige und soziale Umwelt zu gestalten und dabei globale Aspekte zu berücksichtigen? Das Wissen um bestimmte Zusammenhänge ist dabei Grundlage jeglichen Handelns und so nimmt Bildung in diesem Prozess eine zentrale Rolle ein. Aus diesem Grund haben die Vereinten Nationen den Zeitraum 2005 - 2014 zur Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" (BNE) erklärt. Und Bildung beginnt schon beim Nachwuchs. Welchen Beitrag können Schulen leisten, um an diesen Zukunftsaufgaben mitzuwirken? Wie können wir Kinder und Jugendliche für diese Herausforderung sensibilisieren und befähigen, sich an der Gestaltung der Zukunft zu beteiligen? Zu diesem Thema findet am 23. März 2009 von 14:30 bis 18:00 Uhr die Tagung "Die Zukunft gestalten lernen" im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft statt. Die Veranstaltung wird vom Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Bremen, zusammen mit der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, dem Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, dem Landesinstitut für Schule (LIS) und dem Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit (biz) organisiert.

Vorgestellt werden Projekte von Kindern und Jugendliche aus Bremen und Bremerhaven, die sie zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern entwickelt haben. Dazu gehören beispielsweise die Initiativen "Nachhaltige Schülerfirmen", "Fairer Handel", "Kochen mit fairen Produkten" oder "Nachhaltige Chemie", die sich auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren werden. Die renommierte Erziehungswissenschaftlerin Prof. Christine Künzli (Schweiz) konnte als Gastrednerin zum Thema "Bildung für Nachhaltige Entwicklung - Chancen und Herausforderungen" gewonnen werden. Zur Veranstaltung ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.