Bilanz: Was hat Hartz IV wirklich gebracht?

12. März: Fachtagung zu Praxis und Veränderungsbedarf der Hartz-Gesetze

(PresseBox) (Bremen, ) Die Einführung von Hartz IV zum 1. Januar 2005 war von Anfang an umstritten. Mit der Umsetzung der Hartz-Gesetze hat es einen grundlegenden Wandel in der deutschen Arbeitsmarktpolitik gegeben. Kernstück bilden die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe zum neuen Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Wie stellt sich die Situation von alleinerziehenden Hartz-IV-Empfängern dar? Welche Lebensstandards können gehalten werden? Und welche Konsequenzen zeichnen sich vor dem Hintergrund der Verfassungswidrigkeit der Arbeitsgemeinschaften ab? Zu diesen und weiteren Fragen veranstaltet das Institut Arbeit und Wirtschaft an der Universität Bremen zusammen mit der Arbeitnehmerkammer Bremen am 12. März 2009 von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr die Fachtagung "Vier Jahre Hartz IV: Praxis und Veränderungsbedarfe". Vor dem Hintergrund neuer Forschungsergebnisse diskutieren namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Landes- und Bundespolitiker über die Auswirkungen und notwendigen Veränderungen. Da die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter hachmeyer@arbeitnehmerkammer.de erforderlich. Die Veranstaltung findet im Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5 statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.