Ein ausgewiesener Experte und ein ganz besonderer Mensch

Helmut Übelhack, Leiter der Studentenkanzlei, geht in den Ruhestand

(PresseBox) (Bayreuth, ) 28 Jahre lang hat Helmut Übelhack die Studentenkanzlei der Universität Bayreuth geleitet - jetzt geht er in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Regierungsinspektorin Christiane Meyer.

Im Rahmen einer Feierstunde, an der zahlreiche Mitarbeiter der Universitätsverwaltung sowie Referats- und Abteilungsleiter teilnahmen, würdigte der Kanzler der Universität, Dr. Ekkehard Beck, Übelhacks hohe Kompetenz und sein großes Engagement, seine Freundlichkeit und sein Geschick im Umgang mit Menschen. "Der Abschied von Herrn Übelhack stimmt uns deshalb alle ein wenig wehmütig", so der Kanzler wörtlich.

Zugleich aber könne der 62-Jährige auf ein wahrhaft erfülltes Berufsleben zurückblicken. Mitte der 60er Jahre begann er seine Ausbildung für den gehobenen Dienst im Landratsamt Pegnitz, wechselte später ins Personalreferat der Regierung von Oberfranken und ans Landratsamt Kronach. 1972 folgte für Helmut Übelhack die Versetzung an die Universität Erlangen/Nürnberg. Dort war er für Haushaltsfragen sowie für die Bewirtschaftung von Räumen, Grundstücken und für das Stiftungswesen verantwortlich.

Der damalige Kanzler Wolf-Peter Hentschel forderte Helmut Übelhack im Jahr 1976 für die Universität Bayreuth an - was sich als Glücksgriff erwies: 1982 übernahm Übelhack die Leitung der Studentenkanzlei "und diese Position haben Sie mit Leib und Seele ausgefüllt. Die Studentenkanzlei war Ihr beruflicher Mittelpunkt", so Kanzler Beck in seiner Laudatio.

Über fast drei Jahrzehnte hinweg habe Helmut Übelhack die Studentenkanzlei erst auf- und dann zu einem Service-Center für Studierende ausgebaut. Sein Rat war gefragt, sein Wort hatte Gewicht - innerhalb und außerhalb der Universität Bayreuth, denn Übelhack trug auch maßgeblich zur gut funktionierenden Kooperation der Studentenkanzleien der bayerischen Universitäten bei. Und: Es sei Helmut Übelhacks Verdienst, dass das Klima in der Studentenkanzlei in all den Jahren ausgesprochen positiv gewesen sei.

Übelhack, der auch die besten Wünsche der Vizekanzlerin und Leiterin der Abteilung für Akademische Angelegenheiten, Ricarda Rabenbauer, entgegen nahm, dankte in seiner Ansprache der Universitätsleitung und seinen Mitarbeitern. Er habe in all den Jahren ein hohes Maß an Unterstützung erfahren. Der 62-Jährige bleibt auch nach dem Schritt in den Ruhestand eng mit der Universität Bayreuth verbunden. Er wurde in den Vorstand des Universitätsvereins gewählt, dort wird er sein großes Fachwissen in Zukunft einbringen.

Die Leitung der Studentenkanzlei übernimmt ab dem 1. August die 27jährige Regierungsinspektorin Christiane Meyer. Sie ist seit zweieinhalb Jahren in der Studentenkanzlei tätig, war zuvor bei der Stadtverwaltung in München beschäftigt. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe", so Christiane Meyer. "Weil sie abwechselungsreich und eine neue Herausforderung für mich ist."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.