Als erster Augsburger Studiengang geht MuK mit einer eigenen Alumni-Plattform online

(PresseBox) (Augsburg, ) Der B.A./M.A. "Medien und Kommunikation" macht den Anfang und hält ab sofort auf www.muk-alumni.de Kontakt seinen Absolventinnen und Absolventen. / Auch anderen Studiengängen steht die von MuK-Studentinnen entwickelte technische Plattform zur Verfügung.

Augsburg/SH/KPP - Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass die Studentin Hannah Dürnberger und und drei ihrer Kommilitoninnen die Idee hatten, ein Alumni-Netzwerk für ihren Studiengang "Medien und Kommunikation" (MuK) zu schaffen, um ehemalige und aktuelle Studierende auf einer Internetplattform zusammenzuführen. Im Rahmen des Innovationswettbewerbs "betacampus" wurde das Projekt anfangs finanziell gefördert. Entstanden ist nun eine technische Plattform, die Studiengänge aller Fachrichtungen nutzen können, um mit Alumnae und Alumni in Kontakt zu bleiben.

"Medien und Kommunikation" als Vorreiter der "neuen Studiengänge" im Internet

Das neu geschaffene Netzwerk nimmt in diesen Tagen seinen Pilotbetrieb auf. "Wir rufen alle ehemaligen Studierenden und auch alle ehemaligen Lehrenden dazu auf, sich im Internet unter www.muk-alumni.de registrieren zu lassen und mitzumachen", so Projektleiterin Dürnberger. Zur weiteren Finanzierung erhoffen sich die Studierenden Spendengelder von Ehemaligen und deren Arbeitgebern. Der B.A./M.A.-Studiengang wurde bereits im Jahr 2002 eingerichtet. Mittlerweile stehen also bereits fünf Studiengenerationen im Berufsleben. In den Branchen Journalismus, Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Werbung, Markt-, Medien- und Meinungsforschung, Erwachsenenbildung oder Personalentwicklung gehen die sogenannten MuKler" seit Jahren professionellen Tätigkeiten nach.

Eine Plattform zur Kontaktpflege und Organisation von Alumni-Events

Nur schwer zu realisieren war bislang die Aufrechterhaltung des Kontakts der Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Studiengang. Viele wechselten nach dem Abschluss die Stadt, der Kontakt zu ehemaligen Kommilitonen und Kollegen ging verloren. Im neuen Online-Netzwerk können sich jetzt alle Mukler kontaktieren und untereinander vernetzen. Das erleichtert die Organisation von Ehemaligentreffen, und Berufserfahrungen können auf diese Weise auch ausgetauscht werden. Aber auch die aktuellen Studierenden profitieren davon. Sie haben die Möglichkeit, Ehemalige über die Plattform z. B. zu Berufsinfoabenden einzuladen. Mit Newsbeiträgen halten sie im Gegenzug die Ehemaligen über Themen, die im Studiengang gerade aktuell sind, auf dem Laufenden.

Ein Angebot auch an andere Augsburger Studiengänge

Die neu entwickelte technische Plattform soll auch anderen Studiengängen frei zugänglich gemacht werden. "Nicht nur unser Studiengang soll von der neuen Plattform profitieren. Mit geringem Aufwand kann jeder das System auch für eigene Zwecke anpassen", betont die Projektmitarbeiterin Eva Bolder. Erklärtes Ziel sei es, in den nächsten Jahren ein großes Netzwerk zu schaffen, das Absolventinnen und Absolventen der Universität Augsburg über Studienganggrenzen hinweg zusammenführt und vernetzt. "Berufsfelder lassen sich heute kaum noch auf einzelne Fachrichtungen festlegen. Dementsprechend ist Interdisziplinarität auch für Alumni-Netzwerke sinnvoll und angesagt", meint Bolder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.