IBM validiert System x Server und Blades für die Linux-Systemumgebung UCS

Univention Corporate Server auf IBM-Serversystemen vorinstalliert erhältlich

(PresseBox) (Bremen, ) IBM hat Univention Corporate Server (UCS), eine Linux-Infrastrukturlösung für Unternehmen und Behörden, für den Betrieb auf System x Servern des Typs x3650 M3 sowie für ein Blade-Modell validiert. Mit UCS vorinstallierte und getestete x3650-Systeme sind ab sofort über ausgewählte Univention-Partner erhältlich.

IBM und Univention haben ihre bereits vor zwei Jahren begonnene Zusammenarbeit ausgeweitet und durch eine IBM-Validierung von UCS als Betriebssystem für bestimmte IBM Server ergänzt. Das bedeutet, dass IBM für die entsprechenden Serversysteme volle Gewährleistung und uneingeschränkten Support bietet, wenn diese mit UCS betrieben werden. Der Support für UCS wird wie bisher über Univention oder Univention-Partner geleistet.

Der System x Server x3650 M3 wurde von IBM erfolgreich für den Betrieb mit UCS Version 2.4 getestet. Der validierte Rack-Rechner hat 2U-Bauhöhe und ist mit einem auf 2,13 Gigahertz getaktetem 4-Core Intel Xeon Prozessor E5506 ausgestattet. Das validierte System hat 4 GB RAM, zwei SAS/SATA-Festplatten von je 73 GB Kapazität und einen ServeRAID-Controller BR10il.

IBM-Server mit UCS vorkonfiguriert im günstigen Bundle-Angebot Entsprechende IBM-Server vom Typ x3650 M3 können außerdem ab sofort über ausgewählte Univention-Partner zu einem sehr attraktiven Preis vorinstalliert mit UCS bezogen werden. Dieses Angebot beinhaltet drei Jahre Onsite-Repair-Support für die Hardware im Modus 9x5 mit einer garantierten Reaktionsdauer von maximal vier Stunden. Für das vorinstallierte UCS 2.4 ist ein Maintenance-Vertrag für ein Jahr inklusive. Die unverbindliche Preisempfehlung für Endkunden beträgt 2.900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer pro Server.

IBM hat außerdem UCS (in Version 2.3) für den Betrieb auf einer BladeCenter-Umgebung getestet und validiert. Diese Validierung umfasst neben einem Chassis den IBM-Server BladeCenter HS22 7870-G2G. Dieses zwei Slots belegende Blade arbeitet mit einem 2,4 Gigahertz schnellen 4-Core Intel Xeon Prozessor E5620 und 2 GB RAM. Der Server ist ausgestattet mit einem SAS-Controller 1064E von LSI Logic und zwei Hot-Swap-fähigen Festplatten mit einer Gesamtkapazität von 1 TB.

"Durch die Zusammenarbeit mit IBM steht UCS jetzt vorinstalliert und validiert auf IBMMarkenhardware zur Verfügung, das vereinfacht es Anwendern nun erheblich, die Vorteile von Linux und anderen Open-Source-Infrastrukturkomponenten auszuschöpfen." kommentiert Univention- Geschäftsführer Peter Ganten die neue Zusammenarbeit und weiter "Damit schaffen wir insbesondere für mittelgroße Unternehmen ein sehr attraktives Angebot und bieten darüberhinaus gemeinsam mit IBM auch Unterstützung für die im Data-Center verbreiteten IBM-Blades."

Die Server sind über ausgewählte IBM- und Univention-Partner erhältlich. Diese übernehmen bei Bedarf auch die Implementierung der Systeme und können ferner den Support für die Linux- Umgebung von Univention im Rahmen der gewünschten Leistungen sicherstellen.

Weiterführende Informationen:

Detaillierte Informationen zum Bundle-Angebot befinden sich hier: http://www.univention.de/produkte/ucs/bundle-angebot-vorinstalliertes-ucs-auf-ibm-serversystemen/
Mehr Informationen zu den zertifizierten IBM Systemen finden sich unter: http://www.univention.de/produkte/ucs/produktinformationen/kompatiblehardware/serversysteme/ibm/
Mehr Informationen zum Univention Technologiepartner IBM sind unter: http://www.univention.de/produkte/ucs/zertifizierte-loesungen/ibm/

Univention GmbH

Die 2002 gegründete Univention GmbH gehört im deutschsprachigen Raum zu den führenden Anbietern von Open-Source-Produkten für Betrieb und Management von IT-Infrastruktur. Im Mittelpunkt stehen die Linux-Infrastrukturlösung Univention Corporate Server (UCS) und darauf basierende Software-Appliances wie Univention Thin Client Services (UCS TCS), Univention Corporate Desktop (UCD) oder UCS@school - eine Softwarelösung für die IT-Nutzung in Schulen. UCS ist eine moderne Enterprise-Linux-Distribution mit einem integrierten Identity- und Infrastruktur- Managementsystem, das eine unkomplizierte und zentrale Verwaltung ermöglicht. Das Produkt passt sich dank mitgelieferter Konnektoren, etwa zu Microsoft Active Directory, gut in vorhandene Infrastrukturen ein und erlaubt eine einfache Migration, bspw. von Windows zu Linux. Gemeinsam mit Technologiepartnern wie Open-Xchange, Zarafa oder Ingres stellt Univention die nahtlose Integration wichtiger Anwendungen mit UCS sicher. Alle Univention-Produkte werden als Open Source veröffentlicht. Zu den Kunden gehören Bundes- und Landesbehörden sowie Kommunen, Banken und viele mittelständische Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.