Auf der Suche nach Bildung - Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren zu Gast

(PresseBox) (Büren, ) Am 01. Juli besuchte der Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Stefan Kirschsieper im Rahmen seiner rund 3.000 km langen Reise durch die Bundesrepublik die UNITY in Paderborn/Büren und stand dort für Gespräche zur Verfügung.

Kirschsieper bereist zwischen dem 29. Juni und dem 05. Juli rund 40 Orte und Kreise. In dieser Woche spricht er in allen elf Landesverbänden mit Junioren, Politikern, Wirtschaftsvertretern und Bildungseinrichtungen zum Thema Bildung, aber auch zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Politik. Ziel seiner Deutschlandtour ist es, im Wahljahr vor Ort Anregungen und Input in den einzelnen Kreisen zu sammeln, um sie an geeigneten Stellen in der Politik zu platzieren. Nicht zuletzt der Know-how-Transfer in diesem Jahr, bei dem sich 150 Wirtschaftsjunioren mit "ihren" Bundestagsabgeordneten ausgetauscht haben, hat gezeigt, wie sehr die Politik auf konkrete und direkte Hinweise aus der Wirtschaft angewiesen ist.

Bei seinem Besuch in der UNITY erklärte Kirschsieper: "Die größte Ressource unseres Landes sind unsere Köpfe. Eine Bildungsprämie wäre hilfreicher als kurzfristige Staatshilfen wie die Abwrackprämie.

Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise brauchen wir mehr Investitionen in Bildung, um langfristig gut aufgestellt zu sein." In der UNITY sprach er unter anderem mit dem Bürener Bürgermeister Wolfgang Runge sowie Ulrich Berger, dem allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters aus Salzkotten und Christoph Plass, Vorstand des Gastgeberunternehmens UNITY. Bei diesem Austausch ging es insbesondere um das Thema der Bildungssituation vor Ort. Stefan Kirschsieper betonte die Bedeutung von Bildung für die Zukunftssicherung von Deutschland als Wirtschaftsstandort.

In diesem Zusammenhang lobte er die Initiativen der UNITY im Kreis Paderborn. "Mit unseren Projekten vor Ort zeigen wir, dass wir vor Ort unsere Verantwortung als Unternehmer wahrnehmen", so Kirschsieper. Als größter deutscher Verband junger Unternehmer und Führungskräfte machen sich die Wirtschaftsjunioren stark für Bildung. Aus Erfahrungen eigener Projekte kennen sie die Probleme in Schulen und fordern von der Politik eine Reform des deutschen Bildungssystems, damit jeder aus eigener Kraft und unabhängig von seiner Herkunft eine gute Bildung erhält, seine Ziele erreichen kann und Deutschland mit seinen Köpfen im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleibt.

UNITY AG

Die UNITY ist eine technologieorientierte Unternehmensberatung für Strategien, Prozesse, Technologien und Systeme. Die Schwerpunkte der Beratungsleistungen sind: die Kunden von der innovativen Produktidee bis zum Erfolg im Markt zu unterstützen, eine hohe Produktivität in der Leistungserstellung sicherzustellen und Veränderungsprozesse der Kunden durch technisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen sowie durch geschäftsorientiertes Prozess- und ITManagement erfolgreich zu gestalten. Zu den Kunden zählen mittelständische Unternehmen sowie internationale Industriekonzerne. Niederlassungen befinden sich in Berlin, Hamburg, Köln, München, Paderborn und Stuttgart sowie in Kairo, Wien und Zürich.

Die UNITY begleitet die Wirtschaftsjunioren Deutschland bei dem Projekt "Unternehmen Zukunft - Deutschland 2020" und bei der Verbandsstrategie. Im Rahmen dieses Projektes hat die UNITY AG zusammen mit den WJD Szenarien für Deutschland im Jahr 2020 erarbeitet und daraus die zukünftige Strategie der WJD abgeleitet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.