UNIQA Ukraine: Starkes Wachstum in schwierigen Zeiten

Prämienplus im ersten Quartal 2009: +42%

(PresseBox) (Wien, ) Die Gesellschaften der UNIQA Gruppe in der Ukraine haben im ersten Quartal 2009 einen eindrucksvollen Beweis für ihre Leistungsfähigkeit erbracht und um 42% mehr verrechnete Prämien erwirtschaftet als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig ist der gesamte Versicherungsmarkt des Landes im Zuge der großen wirtschaftlichen Probleme und politischen Unsicherheiten deutlich geschrumpft - erste veröffentlichte Aussagen sprechen von mindestens -12%.

Gemeinsam erwirtschaftete die Nicht-Lebens-Gesellschaft Credo-Classic und die auf das Lebensgeschäft spezialisierte UNIQA Life im ersten Quartal 2009 91,3 Mio. UAH (9,1 Mio. Euro) und haben deutliche Marktanteilsgewinne erreicht.

In der Nicht-Lebensversicherung - die noch immer den Markt klar dominiert - konnte die ukrainische UNIQA Tochter Credo-Classic das Prämienvolumen um 39% auf 86,0 Mio. UAH (8,6 Mio. Euro) steigern. Erfolge verbuchte man dabei insbesondere mit neuen attraktiven Produkten in der Kfz-Versicherung.

Noch stärker ist mit rund 110% das Wachstum der in der Lebensversicherung ausgefallen wo die UNIQA Life 5,3 Mio. UAH (0,5 Mio. Euro) in den ersten drei Monaten 2009 eingenommen hat. Gleichzeitig ist der Lebensversicherungsmarkt in der Ukraine um voraussichtlich mehr als 10% zurückgegangen.

Yuri Yefimov, CEO der Credo-Classic: "Nach dem Einstieg der UNIQA Gruppe bei der Credo-Classic 2006 und der gemeinsamen Gründung von UNIQA Life haben wir große Anstrengungen zur Modernisierung der Produktlandschaft sowie zur Restrukturierung und zum Ausbau der Vertriebswege unternommen. Dass wir damit richtig gelegen sind und sich eine offene, transparente Geschäftspolitik sowie eine hohe Serviceorientierung mittelfristig rentiert zeigen uns die aktuellen Zahlen und der Umstand, dass wir vor einigen Wochen zur besten Versicherung des Landes gewählt wurden. Wir haben aber nicht nur bei den Prämien - völlig konträr zur Marktentwicklung - zugelegt, sondern auch unser Geschäftsergebnis weiter verbessert. Die gute Position und ausgezeichnete Reputation - auch wegen unserer starken Kapitalisierung - die wir heute in der Ukraine haben sind ein Resultat des erfolgreichen Know-How-Austausches innerhalb der UNIQA Gruppe und der Initiativen unserer Mitarbeiter und Partner. Ein wesentlicher Faktor für unsere aktuellen Vertriebserfolge ist dabei natürlich die gute Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Bank Aval vor Ort."

Credo Classic und UNIQA Life

Credo-Classic wurde 1994 gegründet und ist eine reine Sachversicherung. Der Einstieg der UNIQA Gruppe in die Gesellschaft erfolgte 2006 - aktuell hält die UNIQA Gruppe 80% an der Gesellschaft. UNIQA Life ist eine gemeinsame Gründung von UNIQA und Credo-Classic und bietet Lebensversicherungen im Retail wie auch im Corporate-Bereich an. Der Anteil der UNIQA Gruppe (direkt und indirekt) an der Gesellschaft beträgt aktuell 96%.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.